Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

SoLawi: Sommertreff mit Ackerrundgang

Lübeck: Archiv - 18.08.2022, 11.38 Uhr: Zwischen Lübeck und Bad Segeberg, in Strukdorf, liegt ein etwa drei Hektar großer Acker. Auf einem Hektar wird Gemüse angebaut. Der Rest ist mit Kleegras eingesät. "Zu wissen, woher das eigene Essen kommt, danach sehnen sich viele Menschen", sagt Kristof Kühl. Er und seine Kollegin Britta Hädicke sind festangestellte Gärtner bei der „Solidarischen Landwirtschaft“ (SoLawi). Wer sich einen eigenen Eindruck verschaffen möchte, ist herzlich zum Sommertreff am Samstag, dem 20. August, eingeladen.

"Bei der solidarischen Landwirtschaft kann man das Gemüse nicht auf dem Wochenmarkt oder in einem Bioladen kaufen, sondern es gehört den Mitgliedern", sagt Britta Hädicke. Wer beim Verein Solawi4Jahreszeiten Mitglied ist, bekommt wöchentlich saisonal, regional und ökologisch angebautes Gemüse in sein Depot geliefert. Der Weg zum Depot ist für die meisten nicht weit, sodass viele mit dem Fahrrad oder zu Fuß kommen, um ihr frisches Gemüse abzuholen.

Das nachhaltig und fair produzierte Gemüse der Solawi steht in 8 Depots bereit: in Strukdorf direkt auf dem Acker, in Willendorf, in Reinfeld im alfa-Park, in Sehmsdorf bei Bad Oldesloe, in Bad Segeberg im Unverpackt-Laden, in Stockelsdorf, in Lübeck in der Schwartauer Allee und An der Wasserkunst.

Wer nun neugierig geworden ist und sich selbst ein Bild machen möchte, ist herzlich eingeladen, am Sonnabend, dem 20. August 2022 ab 13 Uhr auf den Acker in Strukdorf (Waldstraße) zu kommen. Unter fachkundiger Führung durch das Gärtnerteam wird das Gelände mit seinen vielen verschiedenen Gemüsen erkundet.
"Wir freuen uns sehr, wenn sich Menschen jeden Alters, aber vor allem Familien mit Kindern für den nachhaltigen Anbau von Gemüse interessieren" so die Verantwortlichen. Für Kinderspaß und das leibliche Wohl sei auch gesorgt. Natürlich werden Kostproben vom Acker angeboten. Mehr Informationen unter: www.solawi4jahreszeiten.org/

Bei Solawi gehört das Gemüse den Mitgliedern. Foto: Solawi.

Bei Solawi gehört das Gemüse den Mitgliedern. Foto: Solawi.


Text-Nummer: 153383   Autor: Solawi/Red.   vom 18.08.2022 um 11.38 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.