Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mit zwölf Hundewelpen in der Innenstadt unterwegs

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 22.08.2022, 15.48 Uhr: Am Samstag, 20. August 2022, machte sich ein vermeintlicher Hundezüchter mit insgesamt zwölf Hundewelpen und der Hundemutter aus Niedersachsen auf den Weg nach Lübeck, "um seine Hunde zu sozialisieren". Dabei entwich einer der kleinen Strolche. Bei der Überprüfung des Mannes und der Hunde wurde eine mögliche Überforderung des Züchters festgestellt und das Veterinäramt eingeschaltet.

Kurz nach 15 Uhr meldete eine Zeugin der Polizei, dass ein Mann in einem Fahrradanhänger diverse Hundewelpen durch ein Einkaufszentrum in der Innenstadt gehe. Es konnte ein 58-jähriger Mann aus dem Landkreis Hildesheim angetroffen werden, der den besagten Anhänger bei sich hatte. Er erklärte den eingesetzten Streifenbeamten des 1. Polizeireviers Lübeck, dass es sich bei den Hunden um Bernedoodle-Welpen handele (eine Mischung aus Berner Sennen und Königspudel) und die Tiere vier Wochen alt seien.

Der Niedersachse sagte weiter aus, dass er auf einem Sozialisierungsausflug sei, um die Hunde an eine lange Autofahrt und an fremde Menschen zu gewöhnen. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen und auch des erhöhten Publikumsaufkommens durch den Christopher-Street-Day waren die Tiere einem erhöhten Stressfaktor ausgesetzt. Einer der Welpen war zuvor unbemerkt ausgebüchst und bereits nach Alarmierung der Polizei von einem Tiertaxi in ein Lübecker Tierheim gebracht worden.

Jetzt lagen noch elf Junghunde eng aneinander in dem Anhänger. Weil der Zustand der Hunde eher als schlecht und ungepflegt erschien, wurden das Lübecker Tierheim und auch das Veterinäramt eingeschaltet. In der Folge wurden alle Tiere sichergestellt und dem Lübecker Tierheim zugeführt. Zwei der Welpen seien in einem kritischen Zustand. Ob Verstöße gegen das Tierschutzgesetz vorliegen, wird nun durch die Polizei und das Veterinäramt geprüft.

Die Welpen wurden dem Lübecker Tierheim übergeben. Foto: Polizei

Die Welpen wurden dem Lübecker Tierheim übergeben. Foto: Polizei


Text-Nummer: 153459   Autor: PD Lübeck   vom 22.08.2022 um 15.48 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.