Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübecker mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Lübeck: Archiv - 23.08.2022, 18.11 Uhr: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den Lübecker Siegfried Prante mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Ministerpräsident Daniel Günther überreichte die Auszeichnungen am Dienstag in Kiel.

Siegfried Prante hat sich über 60 Jahre ehrenamtlich auf Orts-, Kreis- und Landesebene beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) engagiert. Er begann in der DRK-Bereitschaft des Ortsvereins Bad Segeberg und unterstützte den Katastrophenschutz als Helfer und Gruppenführer im Betreuungszug des DRK sowie als Bereitschaftsführer. Später war er stellvertretender Vorsitzender des DRK Ortsvereins Bad Segeberg und außerdem stellvertretender DRK-Kreisvorsitzender. Von 1996 bis Frühjahr 2021 war er Präsidiumsvorsitzender des Kreisverbandes Segeberg und Präsidialratsmitglied im DRK Landesverband Schleswig-Holstein.

Wichtig waren ihm immer die Leistungen des Jugendrotkreuzes. Er warb bei externen Partnern um Gelder und Unterstützer für eine nahezu flächendeckende Etablierung des Schulsanitätsdienstes im Kreis Segeberg. Im Ergebnis erreichte er damit eine Einrichtung der Schulsanitätsdienste durch den Landesverband in ganz Schleswig-Holstein.

Ministerpräsident Daniel Günther überreichte Siegfried Prante die Auszeichnung. Foto: Frank Peter

Ministerpräsident Daniel Günther überreichte Siegfried Prante die Auszeichnung. Foto: Frank Peter


Text-Nummer: 153490   Autor: Stk./red.   vom 23.08.2022 um 18.11 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.