Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Müllproblem am Grünstrand: BfL fordern Grillabgabe

Lübeck: Archiv - 25.08.2022, 09.24 Uhr: Die Sonne scheint, die Menschen schwärmen gut gelaunt zum Grillen aus. Was das Bild trübt, sind die Müllberge, die sich danach am Grünstrand stapeln. Damit die Abfallkosten nicht allein auf dem Kurbetrieb Travemünde und der Hansestadt Lübeck lasten, will die BfL-Fraktion jetzt die Grillenden mehr in die Pflicht nehmen.

Der Grünstrand in Travemünde soll nach dem Willen der BfL-Fraktion nicht länger folgenlos zugemüllt werden. Deshalb sollen die Grillfans künftig eine Abgabe von 10 Euro pro Grillplatz zahlen. Die Kurtaxe kann als Aufenthaltsabgabe für die Schaffung, Erweiterung und Unterhaltung der zu Kur- und Erholungszwecken bereitgestellten Einrichtungen erhoben werden.

Von den Grillplatz-Einnahmen könnten Privatfirmen mit der Entsorgung der Abfallberge beauftragt werden, die von Grillenden an Wochenenden regelmäßig auf den großen Rasenflächen des Grünstrands hinterlassen werden, sagt der BfL-Sprecher für Umwelt, Sicherheit und Ordnung, Gordon Zöllner. Der Senat könne das Müllproblem nicht einfach dem Kurbetrieb Travemünde und ihrem Ordnungsamt überlassen, kritisierte der BfL-Politiker. Die engagierten privaten Dienstleister könnten die Müllabgabe bei den Grillenden kassieren und dafür sorgen, dass sie am Ende ihren Abfall zusammenräumen.

Das wäre dann wie bei jeder anderen kostenpflichtigen Veranstaltung auch: Da fragen die Einlassenden auch nach, ob man ein gültiges Ticket hat. Für die Entsorgung in großen Containern – einer für Abfall, einer für glühende Kohlereste – seien dann die Dienstleister zuständig. Die Grillkohle wird dann auch nicht mehr in der Erde und unter Büschen vergraben, so Zöllner abschließend. Die BfL-Fraktion will hierzu zu gegebener Zeit einen Antrag in die Lübecker Bürgerschaft einbringen.

Am Grünstrand wird bei schönem Wetter gerne gegrillt. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv

Am Grünstrand wird bei schönem Wetter gerne gegrillt. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv


Text-Nummer: 153515   Autor: BfL/Red.   vom 25.08.2022 um 09.24 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.