Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Rettungsübungen in der Travemündung

Lübeck - Travemünde: Archiv - 27.08.2022, 18.14 Uhr: Eigentlich lädt die DGzRS ihre Aktionstag am letzten Wochenende im Juli. Doch zu diesem Zeitpunkt ist in Lübeck "Travemünder Woche". Also nutzten die Lübecker Retter an diesem Wochenende spektakuläre Rettungsaktionen.

Bild ergänzt Text

Die Vorführungen stießen auf besonderes Interesse der vielen Schaulustigen. Immer wieder gab es "Mann über Bord" von einem Segelschiff aus. In einem Fall über die Person über die Bergungspforte ins Boot gezogen. Später begaben sich der Seenotkreuzer "Felix Sand" aus Grömitz und die kleineren Rettungsboote in die Siechenbucht.

Bild ergänzt Text

Laut kündigte sich das nächste Rettungsmittel an: Ein SAR-Hubschrauber der Bundeswehr zog mit einer Winch den verunglückten an Bord.

Bild ergänzt Text

Natürlich wurden alle Rettungsmittel ausführlich erklärt und die "Felix Sand" konnte besichtigt werden. Zum Glück gab es keine echten Einsätze. Gegen 16 Uhr endete die Veranstaltung.

Bild ergänzt Text

Für die Seenotretter sind solche Aktionstage wichtig, denn ihre Arbeit wird ausschließlich über Spenden finanziert.

Die DGzRS hat am Samstag in Travemünde ihre Arbeit vorgestellt. Fotos: Karl Erhard Vögele

Die DGzRS hat am Samstag in Travemünde ihre Arbeit vorgestellt. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 153559   Autor: VG   vom 27.08.2022 um 18.14 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.