Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

FDP: Angebot auf dem Übungsplatz ausweiten

Lübeck: Die Planungen für die Sanierung der Jugendverkehrsschule am Meesenring sind fertig (wir berichteten am 14. August). Die FDP-Fraktion setzt sich dafür ein, dort nicht nur Schüler auf ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr vorzubereiten, sondern zum Beispiel auch E-Bike-Kurse für Senioren anzubieten.

Zur anstehenden Sanierung äußert sich der jugendpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Herr Daniel Kerlin, wie folgt:

(")Wir freuen uns, dass die Sanierung der Jugendverkehrsschule am Meesenring im Herbst startet und zudem auch ein Schulungsraum geschaffen wird. Für die Kleinsten sind Kenntnisse der Verkehrsregeln sowie das Kennen der eigenen Fähigkeiten und Gefahren im Straßenverkehr besonders wichtig. Neben einem verkehrssicheren Fahrrad und einer adäquaten Verkehrsinfrastruktur sind diese in der Jugendverkehrsschule erlernbaren Dinge wichtiger Bestandteil zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr.

Dabei sollte man nicht nur die Zielgruppe der jungen Menschen im Auge haben. Auch die ältere Generation wird auf dem Rad immer mobiler. Leider liegt die Gruppe der älteren Personen auch bei den Unfallzahlen im Radverkehr der Verkehrsstatistik aktuell vorne. In Familien nimmt zudem ein Lastenrad oder ein Fahrradanhänger auch einen größeren Anteil in der Mobilität ein.

Daher wäre es auch sinnvoll, auf dem Verkehrsübungsplatz Training für den sicheren Umgang mit E-Bikes z.B. über die Seniorenakademie oder Kurse für Lastenräder und Radanhänger z.B. über die Volkshochschule anzubieten. Hier können insbesondere die Risiken und Auswirkungen höherer Geschwindigkeiten oder der größeren Masse und Dimension erfahren und so die Kontrolle über das Rad in verschieden Szenarien besser eingeschätzt werden.

Nur durch ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer erreichen wir letztendlich, dass sich auch alle Verkehrsteilnehmers individuell und sicher im Straßenverkehr bewegen.(")

Der Verkehrsübungsplatz am Meesenring wird in den kommenden Monaten saniert. Foto: JW/Archiv

Der Verkehrsübungsplatz am Meesenring wird in den kommenden Monaten saniert. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 153732   Autor: FDP/red.   vom 06.09.2022 um 16.50 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.