Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Johanneum: Feier zum 150-jährigen Jubiläum

Lübeck - Innenstadt: Das Johanneum veranstaltet vom 9. bis zum 11. September ein musikalisches Festwochenende. Beim Tag der Offenen Tür ist unter dem Motto „(K)ein altes Haus“ neben der Schulgeschichte außerdem erlebbar, wie vielfältig das Innenstadtgymnasium heute ist.

Bild ergänzt Text
Das mittelalterliche Refektorium des St. Johannis-Klosters wird heute für Unterrichtsräume genutzt.

Den Auftakt der Feierlichkeiten macht am Freitag die seit nunmehr 35 Jahren bestehende Johanneum Bigband. Aktuelle Schüler und altbekannte Gesichter der Bigband-Geschichte spielen im Kolosseum ein buntes Programm aus neuen Hits und Evergreens. Mittlerweile auch in weiteren Kreisen bekannte Ehemalige wie Fiete Felsch, Wieland Welzel, Yiman Liu u.v.m. kehren zu ihren Wurzeln zurück und präsentieren in unterschiedlichen Combos Swing, Funk, Latin und Filmmusik.

Am Samstag öffnet die Schule ihre Türen und lädt Interessierte von 15 bis 17 Uhr ein, das Johanneum unter dem Motto „(K)ein altes Haus“ individuell oder geführt zu besichtigen. Ausstellungen und die digitale Reise „Zeitsprünge“ geben einen Einblick in die Vergangenheit der Schule. Dr. Michael Janneck, Schulleiter des Johanneums, freut sich auf viele Besucher: „Mit diesem Tag der Offenen Tür wollen wir ehemaligen Schülerinnen und Schülern, aber auch anderen Interessierten aus Lübeck zeigen, was das Johanneum heutzutage ausmacht und wie es sich entwickelt hat.“ Er hofft auf angeregte Gespräche zwischen Ehemaligen und gegenwärtigen Mitgliedern der Schulgemeinschaft.

Das Highlight des Wochenendes findet am Samstag um 18 Uhr in der Musik- und Kongresshalle statt: Rund 140 (ehemalige) Mitglieder des Sinfonieorchesters geben gemeinsam ein großes Galakonzert, das die gesamte Bandbreite der Orchestermusik am Johanneum wiedergibt. Ludwig Quandt, Solocellist der Berliner Philharmoniker, wird zudem einen Satz des Dvořák-Konzertes interpretieren.

Für Liebhaber von modernerer Musik ist auch etwas dabei: Ab 21 Uhr sorgt die erfolgreiche Band „Pudeldame“ der ehemaligen Johanneer Jonas Nay, David Grabowski und Jon Ander Klein mit Electro-Pop auf dem Schulhof für gute Laune.

Die Vielfalt der Chormusik können Besucher am Sonntagvormittag um 11 Uhr im Kolosseum erleben. Alle Chöre des Johanneums gestalten zusammen mit einstmaligen Sängern eine vielseitige Chormatinée.

Karten für die Konzerte sind im Sekretariat des Johanneums erhältlich und kosten jeweils 10 Euro.

Im Original-Ton blickt Schulleiter Dr. Michael Janneck im Gespräch mit Lisa Gerlach auf 150 Jahre Schulgeschichte zurück.

Schulleiter Michael Janneck blickt auf 150 Jahre Schulgeschichte zurück. Fotos, O-Ton: Lisa Gerlach

Schulleiter Michael Janneck blickt auf 150 Jahre Schulgeschichte zurück. Fotos, O-Ton: Lisa Gerlach


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 153768   Autor: Lisa Gerlach   vom 08.09.2022 um 16.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.