Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mozarts Welt bei Kunst am Kai

Lübeck: Am 10. und 11. September gibt es wieder ein großes, in Szene gesetztes Chorkonzert im Hafenschuppen C, erstmals seit 2019 wieder in voller Besetzung mit Solisten, Chören und Orchester. Mozarts Welt: Requiem und keine Ende hat die musikalische Leiterin Gabriele Pott den Abend betitelt.

Das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart ist das zentrale Werk des Abends, sein letztes - unvollendetes - Werk und zugleich das beliebteste und weltweit am meisten aufgeführte Chorwerk. Außerdem kommen Ausschnitte aus seinen weiteren Werken zur Aufführung, u.a. einzelne Sätze aus Sinfonien, Arien aus der Oper „Entführung aus dem Serail“ sowie kleine Tanzszenen. Besonderen Reiz erhält das Konzert dadurch, dass der Abend aus dem Blickwinkel von Mozarts Frau Constanze erzählt wird, im Fokus stehen dabei seine letzten Lebensjahre mit der entsprechenden Musik. Kaum eine Frau ist in der Musikliteratur so verfemt worden wie Constanze Mozart, dabei schrieb sie die erste dokumentarische Biographie und sein musikalisches Erbe ist maßgeblich ihr zu verdanken.

„Für mich ist Mozart der vielseitigste klassische Komponist überhaupt“, sagt Gabriele Pott, „dabei fasziniert mich besonders, wie aus Constanzes Sicht eine neue Perspektive auf den Menschen Mozart und seine Musik entsteht. Das Requiem wirkt auf mich wie ein Kaleidoskop verschiedener Stimmungen: im Angesicht des Todes findet man Passagen voller Trauer, Wut, Hoffnung, Angst und Trost.“

Neben dem großen Mitsingchor, bestehend aus der Lübecker Singakademie, dem Kunst-am-Kai- Festivalchor und Gastsängern stehen vier Solisten, die Schauspielerin Rebecca Indermaur und das Kunst-am-Kai-Orchester auf der Bühne. Die Junge Tanzcompany Johannes Kritzinger wird für zusätzliche Stimmung sorgen. Die Aufführungen werden mit einer Lichtregie aufwändig in Szene gesetzt.

Termine:
Samstag, 10. September 2022, 19 Uhr
Sonntag, 11. September 2022, 18 Uhr
Ort: Hafenschuppen C, nördl. Wallhalbinsel, Willy-Brandt-Allee 31c
Tickets: 15 bis 28 Euro, Schüler und Studenten 8 bis 18 Euro unter www.kunst-am-kai.de. Weitere Infos unter Tel. 0451/5821610.

Kunst am Kai lädt zu zwei Mozart-Abenden ein. Foto: Veranstalter

Kunst am Kai lädt zu zwei Mozart-Abenden ein. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 153784   Autor: Veranstalter   vom 09.09.2022 um 15.11 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.