Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Dritte Kidical Mass Demo in Lübeck angekündigt

Lübeck: "Platz da für die nächste Generation": Unter diesem Motto findet am Samstag, den 17. September in Lübeck wieder eine bunte Fahrraddemo für alle von 0 bis 99 Jahren statt. Mit der Kidical Mass-Demo wollen die Veranstalter für sichere Straßen, nachhaltige Mobilität und ein lebenswertes Lübeck werben. Die Kidical Mass hat die Vision, dass sich alle Kinder und Jugendlichen sicher und selbstständig mit dem Fahrrad bewegen können.

Bundesweit finden im September in über 200 Städten bunte Fahrraddemos der Kidical Mass statt. Lübeck ist in diesem Jahr zum dritten Mal dabei – organisiert vom Radentscheid und vom ADFC Lübeck. „Radwege sind erst dann gut und sicher genug, wenn wir auch unsere Kinder und Großeltern bedenkenlos darauf fahren lassen. Mit der Kidical Mass wollen wir gemeinsam auf die Bedürfnisse der Kinder im Straßenverkehr aufmerksam machen!“, so Katja Brüning vom Radentscheid. „Wir freuen uns auf eine farbenfrohe und fröhliche Veranstaltung.“

Die Fahrraddemo startet um 14 Uhr am Brolingplatz in St. Lorenz Nord. Die Teilnehmer fahren über Friedensstraße, Marienbrücke, Lindenplatz zum Lunapark am Hansering, wo noch weitere Familien mit Kindern dazu kommen können, und kommen dann über Wisbystraße, Ziegelstraße und Fackenburger Allee wieder zurück. Auf dem Brolingplatz findet dann ab 15 Uhr ein Fahrrad-Aktionstag der Initiative Brolingplatz und der AWO statt. Die Tour ist für alle Altersstufen geeignet. Es wird langsam gefahren und die Polizei sichert die Wege.

Das Aktionsbündnis „Kinder aufs Rad“ fordert von der Bundesregierung ein kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht und mehr Investitionen. Von den Landesregierungen werden kinderfreundliche Landesmobilitätsgesetze gefordert und von den Kommunen wird erwartet, dass sie ihren bestehenden Handlungsspielraum ausschöpfen. Die Unterschriften der Petition „We act!“ werden im Anschluss der Kidical Mass im September 2022 an Bundesverkehrsminister Wissing, die Verkehrsminister*innen der Länder sowie an die Vertreter*innen des Deutschen Städtetages und des Deutschen Städte und Gemeindebundes übergeben. Weitere Informationen zu dem Aktionsbündnis gibt es unter www.kinderaufsrad.org.

Die Organisatoren fordern einen sicheren Radverkehr. Foto: JW/Archiv

Die Organisatoren fordern einen sicheren Radverkehr. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 153807   Autor: Radentscheid   vom 11.09.2022 um 11.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.