Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Arbeit in Quartieren: CDU bedankt sich

Lübeck: Seit 2005 unterstützen die Grundstücks-Gesellschaft-Trave, der Lübecker Bauverein, die Neue Lübecker Norddeutsche Baugenossenschaft eG und auch das Wohnungsunternehmen Vonovia die soziale Arbeit der Mitarbeiterinnen in den fünf Nachbarschaftsbüros, die sich in sozial belasteten Quartieren befinden. Nun haben die beteiligten Wohnungsunternehmen und die Hansestadt Lübeck die Zusammenarbeit für weitere drei Jahre beschlossen.

Christopher Lötsch, Vorsitzender des Bauausschusses, sagt: „Wir danken den Wohnungsunternehmen für die starke Beteiligung an der Arbeit in den Quartieren. Seit 17 Jahren leisten die Nachbarschaftsbüros wertvolle soziale Arbeit in fünf Lübecker Quartieren. Die CDU freut sich, dass das Angebot der Nachbarschaftsbüros den Menschen vor Ort auch in den kommenden drei Jahren erhalten bleibt.“

Die Arbeit und Hilfsangebote der Nachbarschaftsbüros hilft insbesondere Menschen, die ihr Leben unter besonderen Bedingungen führen, in herausfordernden Lebenssituationen stehen oder mit sprachlichen und sozialen Herausforderungen konfrontiert sind. Die Arbeit der Büros umfasst auch den Aufbau und die Pflege guter Nachbarschaftsbeziehungen sowie Kultur- und Bildungsangebote.

Christopher Lötsch ist Vorsitzender des Bauausschusses.

Christopher Lötsch ist Vorsitzender des Bauausschusses.


Text-Nummer: 153893   Autor: CDU Fraktion/Red.   vom 15.09.2022 um 09.24 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.