Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Klimaschutz: GermanZero begrüßt Vorstoß der SPD

Lübeck: Der Verein "GermanZero e. V." setzt sich bundesweit dafür ein, dass Deutschland bis 2035 klimaneutral wird, um seinem Beitrag zur Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad gerecht zu werden. Die Lübecker Lokalgruppe von GermanZero e.V. freut sich über die Aussagen der SPD, Klimaschutz schneller umsetzen und sich für eine Klimaneutralität bis 2035 einsetzen zu wollen.

Die Mitteilung des Vereins im Wortlaut:

(")Viele erforderliche Maßnahmen sind jedoch vor Ort umzusetzen – in Dörfern, Städten und Landkreisen. In Deutschland gibt es bereits 27 Kommunen und Landkreise, die durch das Hinwirken von engagierten Bürgerinnen und Bürgern entschieden haben, einen Plan zu entwickeln, wie sie bis 2030 oder 2035 klimaneutral werden können.

In Lübeck ist die Lokalgruppe von GermanZero, "Klimaentscheid Lübeck", dabei, ein Bürgerbegehren beziehungsweise einen sogenannten "Klimaentscheid" mit dem Ziel der Klimaneutralität der Stadt spätestens 2035 zu planen, und führt Gespräche mit lokalen Politiker aller Parteien durch, um gemeinsam effektivere Strategien zu entwickeln. Die Verwaltung der Stadt Lübeck finalisiert zurzeit den Masterplan Klimaschutz für eine Klimaneutralität der Stadt bis 2040. Mit Freude haben wir vom "Klimaentscheid Lübeck" nun erfahren, dass sich die SPD-Fraktion für eine Klimaneutralität bis 2035 einsetzen will. Sie will bei der nächsten Bürgerschaftssitzung einen Antrag einreichen, um den Umweltsenator Ludger Hinsen aufzufordern, "den Masterplan Klimaschutz auch mit der Zielerreichung bis 2035 der Bürgerschaft vorzulegen und aufzuzeigen, was dafür nötig ist." Wir, der "Klimaentscheid Lübeck", wünschen uns, dass dieser Antrag große Zustimmung findet, und werden uns dafür stark machen, dass der angepasste Masterplan Klimaschutz effektiv umgesetzt wird. Gleichzeitig arbeiten wir weiter an der Planung des Klimaentscheids für den Fall, dass der Antrag abgelehnt wird.

Für die Lübecker Lokalgruppe GermanZero e.V. "Klimaentscheid Lübeck"

Dr. med. Nathalie Glaser-Möller
Lara Kürschner(")

Zur ursprünglichen Meldung: www.hl-live.de/

Die Lübecker Lokalgruppe begrüßt die Pläne der SPD. Symbolbild: JW.

Die Lübecker Lokalgruppe begrüßt die Pläne der SPD. Symbolbild: JW.


Text-Nummer: 153976   Autor: GermanZero/Red   vom 20.09.2022 um 10.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.