Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Große Beteiligung am Klimastreik in Lübeck

Lübeck: Archiv - 23.09.2022, 17.33 Uhr: Mit Corona, Krieg und Wirtschaftskrise ist die Klima-Bewegung weniger häufig in den Schlagzeilen. Das Interesse an der Klima-Bewegung ist aber weiterhin hoch. Rund 1000 Lübeck sind am Freitag dem Demonstrations-Aufruf von Fridays for Future Lübeck gefolgt.

Bild ergänzt Text

Weltweit hatte die Bewegung am Freitag zum "Klima-Streik" aufgerufen. In Lübeck wurden 1000 Teilnehmer angemeldet. Die Zahl dürfte nach ersten Schätzungen erreicht worden sein. Neben vielen Schülern und Studenten nahmen auch viele ältere Lübecker an der Demonstration teil.

Bild ergänzt Text

Dabei gab es auch neue Themen, wie das Fracking von Gas. Ob diese Technologie in Deutschland eingesetzt wird, ist zwar sehr strittig, aber auf jeden Fall wird es in Zukunft in verflüssigter Form importiert. Ein weiteres Thema war aber auch eine Agrarwende.

Zentrale Forderung aller Demonstrationen in Deutschland war ein "Sondervermögen" im Bundeshaushalt. Wie bei den zusätzlichen Militärausgaben sollen auch 100 Milliarden Euro für einen Umstieg auf CO2-neutrale Technik bereit gestellt werden.

Nach ersten Schätzungen beteiligten sich 1000 Lübecker an der Demonstration von Fridays for Future Lübeck. Fotos: JW

Nach ersten Schätzungen beteiligten sich 1000 Lübecker an der Demonstration von Fridays for Future Lübeck. Fotos: JW


Text-Nummer: 154051   Autor: red.   vom 23.09.2022 um 17.33 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.