Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Haushalt: Kombibahnsteig und LED-Flutlicht

Lübeck: Archiv - 28.09.2022, 11.45 Uhr: Am Donnerstag entscheidet die Bürgerschaft über den städtischen Haushalt für 2023. Die beiden große Fraktionen SPD und CDU haben ihre Änderungswünsche veröffentlicht: So soll nach über zehn Jahren der Kombibahnsteig am Strandbahnhof gebaut und Sportplätze auf LED-Flutlicht umgerüstet werden.

Einige Themen, die jetzt angepackt werden, sind schon sehr alt: So hat es der halbfertige Kombi-Bahnsteig in Travemünde bereits 2018 ins Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes geschafft. Jetzt wollen SPD und CDU 80.000 Euro für den Weiterbau als Planungskosten in den Haushalt einstellen.

Und auch der barrierefreie Markt soll endlich kommen. 150.000 Euro sollen für einen ebenen Belag auf dem Markt zur Verfügung gestellt werden, der Rollstuhlfahrern und Familien mit Kinderwagen zumindest eine Querung ermöglicht. Für den Aus- und Umbau von Rad- und Gehwegen im restlichen Stadtgebiet sollen zusätzlich 500.000 Euro bereitgestellt werden. Dazu kommen 75.000 Euro für Fahrradbügel.

Die Fuß- und Radwege unter der Puppenbrücke möchten die beiden großen Fraktionen bereits 2024 wieder nutzen können und dafür 700.000 Euro aus der späteren Sanierung der Brücke vorziehen.

Freuen können sich die Radfahrer, die in Richtung Hochschulstadtteil unterwegs sind. Der Radweg entlang der B207 wird für 100.000 Euro beleuchtet, falls die Bürgerschaft zustimmt.

Weitere Vorschläge von SPD und CDU:

- 500.000 Euro zur Unterstützung von Gemeinschaftshäusern

- 2 Millionen Euro für die Skateanlage in Travemünde

- 25.000 Euro als einmalige Unterstützung für die Haustierhilfe

- 250.000 Euro für das Projekt "1 Million Bäume"

- je 200 Euro Förderung für Solaranlagen von maximal 500 privaten Haushalten

- 25.000 Euro zur Digitalisierung des Kunstvereins Overbeck

- zusätzliche 90.000 Euro für die Umrüstung auf LED-Flutlicht bei Lübecks Sportplätzen

- 100.000 Euro für die beschleunigte Planung eines neuen Verwaltungszentrums

Der Kombibahnsteig in Travemünde soll nach zwölf Jahren Pause weiter gebaut werden.

Der Kombibahnsteig in Travemünde soll nach zwölf Jahren Pause weiter gebaut werden.


Text-Nummer: 154148   Autor: VG   vom 28.09.2022 um 11.45 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.