Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Vermisster 23-jähriger Lübecker wurde aufgefunden

Lübeck: Archiv - 28.09.2022, 14.04 Uhr: Seit Sonntag, 17. Juli 2022, wurde der 23-jährige Maximilian M. aus Lübeck vermisst (wir berichteten). Er hatte sich mit einem Camper auf einer Reise in Dänemark befunden. Einen Tag zuvor wurde er orientierungslos und mit einem Blackout in Vejle aufgefunden. Noch, bevor er medizinische Hilfe bekommen konnte, verschwand er. Nun konnte Maximilian wohlbehalten in Deutschland aufgefunden werden.

Am Montagabend, 26. September 2022, kontrollierte eine Streifenbesatzung der Bundespolizei in einem Zug in Tarp im Kreis Schleswig-Flensburg einen jungen Mann. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um den vermissten Maximilian M. aus Lübeck handelt.

Herr M. war wohlauf, wurde jedoch aufgrund seiner Vorerkrankung einem Klinikum zugeführt. "Wo er sich zwischen dem 17. Juli und dem 26. September 2022 aufgehalten hat und weitere Umstände zu seinem Verschwinden sind nun Gegenstand der Ermittlungen", so Polizeisprecher Maik Seidel. "Viel wichtiger aber ist, dass er lebt und es ihm gut geht."

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 154153   Autor: PD Lübeck/red.   vom 28.09.2022 um 14.04 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.