Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

DenkmalSalon in der Lübecker Carlebach-Synagoge

Lübeck: Archiv - 06.10.2022, 09.18 Uhr: Nach pandemiebedingter Pause von zwei Jahren findet am 27. Oktober 2022 wieder ein DenkmalSalon des Vereins Denkmalfonds Schleswig-Holstein in der Lübecker Carlebach-Synagoge und im Dom zu Lübeck statt. Thema wird sein: "Denkmalgerechtes Bauen im Sakralbereich – im Besonderen Aspekte der Zerstörung und des Wiederaufbaus".

Seit mehr als 40 Jahren engagiert sich der Denkmalfonds Schleswig-Holstein e.V. für die Denkmalpflege in Schleswig- Holstein. Ein Format, um das Thema, das wir in einer Stadt wie Lübeck alle täglich vor Augen haben, mehr in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung zu rücken, ist dabei die Veranstaltungsreihe "DenkmalSalon Schleswig-Holstein". Ziel des DenkmalSalons ist es, den Dialog aller beruflich oder ehrenamtlich Engagierten im Umfeld des Denkmalschutzes, der Denkmalpflege, des Städtebaus, der Architektur sowie der in Heimat- und Kulturlandschaftspflege in Schleswig-Holstein tätigen Akteure zu fördern. Die letzte Veranstaltung des DenkmalSalons hat, bedingt durch die Corona-Pandemie, vor zwei Jahren in Kiel stattgefunden.

Gern möchte der Denkmalfonds Schleswig-Holstein e.V, unterstützt vom Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein (SGVSH) und der Sparkasse zu Lübeck AG, nun diese Veranstaltung nach zweijähriger Corona-Pause wiederaufleben lassen. Alle Interessierten sind daher sehr herzlich eingeladen den siebten "DenkmalSalon Schleswig-Holstein" zum Thema "Denkmalgerechtes Bauen im Sakralbereich – im Besonderen Aspekte der Zerstörung und des Wiederaufbaus" in Lübeck zu besuchen.

Die Veranstaltung wird am 27. Oktober 2022, in der Carlebach-Synagoge in Lübeck und im Dom zu Lübeck stattfinden.

Das Programm sieht Folgendes vor:
- 16.30 bis 18 Uhr: Besichtigung der Lübecker Carlebach- Synagoge, St.-Annen-Straße 11-13 (Wichtig: Die Personenzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Eine rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich. Es werden die Anmeldungen nach Eingang berücksichtigt.)
- 18 bis 18.30 Uhr: Spaziergang zum Dom zu Lübeck
- 18.30 bis 20.30 Uhr: Veranstaltung im Dom zu Lübeck, Mühlendamm 2-6
Podiumsdiskussion zum Thema: "Denkmalgerechtes Bauen im Sakralbereich – im Besonderen Aspekte der Zerstörung und des Wiederaufbaus" sowie kulinarischer Ausklang
Die Veranstaltung wird von Kathrin Maetzel an der Orgel begleitet.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion im Dom zu Lübeck werden sein: Dr. Brandes-Druba (Moderation), Martin Klatt (Pastor Dom zu Lübeck), Hanno Nachtsheim (Architekt), Britta Butt (Restauratorin) Maire Müller-Andrae (Restauratorin) und Dr. Irmgard Hunecke (Denkmalpflege).

Alle Interessierten melden sich bitte an – bis spätestens zum 15. Oktober 2022: Präferiert per E-Mail unter info@denkmalfondssh.de oder alternativ telefonisch mit einer Sprachnachricht unter 0431/5335-554.

Weitere Informationen zum Denkmalfonds Schleswig-Holstein e.V. finden Sie auf www.denkmalfonds-sh.de. Informationen zur Sparkasse zu Lübeck AG finden Sie auf www.sparkasse-luebeck.de.

Ein Veranstaltungsort ist die Lübecker Carlebach-  Synagoge. Foto: Archiv.

Ein Veranstaltungsort ist die Lübecker Carlebach- Synagoge. Foto: Archiv.


Text-Nummer: 154267   Autor: Sparkasse Lübeck/Red   vom 06.10.2022 um 09.18 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.