Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Uni Lübeck sucht Probanden für Covid-Studie

Lübeck: Archiv - 06.10.2022, 12.40 Uhr: Aktuell wird an der Universität zu Lübeck durch die Klinik für Infektiologie und Mikrobiologie und das Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie in Zusammenarbeit mit der Partnerfirma Homed-IQ eine Studie zur Erfassung von abgelaufenen SARS-CoV-2 Infektionen und Impftitern durchgeführt. Dafür werden noch Probanden gesucht.

Ziel der Studie ist es, den Anteil von Personen in der Allgemeinbevölkerung mit einem pos. SARS-CoV-2 Antikörper-Nachweis und Hinweisen für eine abgelaufene Infektion zu ermitteln und hinsichtlich unterschiedlicher Merkmale (z.B. Alter, Geschlecht, Begleiterkrankungen, Impfung, Covid-typischer Symptomatik) zu analysieren. Von besonderem Interesse ist aber auch der Anteil der Personen in der Bevölkerung, die bislang noch gar keine Antikörper haben, um das Risiko für Erkrankungen bei Auftreten weiterer SARS-CoV-2-Infektionswellen abschätzen zu können. Auch künftige Maßnahmen und Handlungsstrategien können aus diesen Ergebnissen angepasst werden.

Es sind daher alle interessierten Schleswig-Holsteiner im Alter von 18 bis 85 Jahren - unabhängig von Vorimpfung und/ oder bereits durchgemachter Infektion - zur Studienteilnahme eingeladen.

Insgesamt haben etwa 3000 Schleswig-Holsteiner die Möglichkeit an der Studie teilzunehmen. Die Registrierung zur Studie ist online über WWW.HOMEDIQ.COM/COVIDSH bis Mitte Oktober möglich.

Nach der Registrierung bekommen die Studienteilnehmer ein Test-Kit zur Selbsttestung zugeschickt. Pro Person kann nur 1 Test-Kit verschickt werden. Vor der Testung muss das Test-Kit dann online aktiviert und ein kurzer Fragebogen ausgefüllt werden.

Mittels einer leicht zu Hause durchzuführenden Entnahme weniger Blutstropfen aus der Fingerkuppe, ähnlich wie bei einer Blutzuckermessung, werden einige Bluttropfen auf eine Testkarte aufgebracht und dann für die Analyse ins Labor geschickt (kostenlos). Dort wird die Probe dann mittels etablierter Testverfahren des Lübecker Diagnostikunternehmens EUROIMMUN auf Antikörper gegen das Spike- und das Nukleokapsid-Protein von SARS-CoV-2 untersucht.

Jeder Studienteilnehmer bekommt das Testergebnis innerhalb kurzer Zeit über den online-Zugang zugestellt.

Die Auswertungen sollen dazu beitragen, die für den Herbst/Winter erforderlichen Maßnahmen noch besser auf einzelne Risikogruppen abstimmen zu können und zugleich der Bevölkerung in Schleswig-Holstein ein Feedback darüber zu geben, wie hoch der Anteil der Personen ist, der möglicherweise auch ohne Symptome in den vergangenen Monaten Kontakt zu dem Virus gehabt hat.

Weitere Infos: www.homediq.com/fragen

Prof. Dr. Alexander Katalinic und seine Kollegen untersuchen die tatsächliche Ausbreitung von Corona.

Prof. Dr. Alexander Katalinic und seine Kollegen untersuchen die tatsächliche Ausbreitung von Corona.


Text-Nummer: 154283   Autor: Uni/red.   vom 06.10.2022 um 12.40 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.