Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Feuerwehren übten in der Paul-Gerhardt-Schule

Lübeck - St. Lorenz Nord: Archiv - 08.10.2022, 17.14 Uhr: Eine Einsatzübung vor Ort gibt den Feuerwehrleuten zusätzliche Sicherheit, sollte es doch einmal zum Ernstfall kommen. Am Samstagmorgen trainierten die Feuerwehren Vorwerk und Schönböcken in der Paul-Gerhardt-Schule.

Bild ergänzt Text

Über Funk wurde durchgegeben, dass es mehrere Anrufe gegeben hätte und eine Rauchsäule sichtbar wäre. Auf echten Rauch wurde bei dieser Übung allerdings verzichtet, um die Technik in der Schule nicht zu beschädigen. Stattdessen wurden die Räume soweit möglich verdunkelt und die Rettungskräfte trugen Folie auf den Masken.

Bild ergänzt Text

In dem Szenario wurde ein Brand im Schulgebäude angenommen. Nicht in einer vollbesetzten Schule, sondern zu einer Zeit, wo nur Nachhilfe gegeben wurde. Wobei noch vier Grundschulkinder im Gebäude sein sollten. Die galt es zu finden. Die Freiwilligen hatten sich einige Zeit vor dem Einsatz versteckt und warteten bei ausgelöstem Alarm im Schulgebäude auf ihre Rettung.

Die Feuerwehren freuten sich über die Unterstützung durch die Schule, so dass sie an einem Samstag in einem Schwerpunktobjekt üben konnten. Sogar der Hausmeister war vor Ort.

Am Samstag übte die Feuerwehr in der Paul-Gerhardt-Schule den Ernstfall. Fotos: Helge Normann

Am Samstag übte die Feuerwehr in der Paul-Gerhardt-Schule den Ernstfall. Fotos: Helge Normann


Text-Nummer: 154324   Autor: Helge Normann   vom 08.10.2022 um 17.14 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.