Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

20 Jahre Jugendfeuerwehr Travemünde

Lübeck - Travemünde: Archiv - 19.10.2022, 18.58 Uhr: Vor zwanzig Jahren traten 15 Jungs und 5 Mädchen ihren Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Travemünde an. Es war die Gründungsstunde der Travemünder Jugendfeuerwehr. Was damals noch unvorstellbar war, verhinderte zwei Jahrzehnte später eine größere Feier: Die weltweite Pandemie.

Bild ergänzt Text
Auf diesem Bild vom 18.10.2002 ist die erste Generation der Travemünder Jugendfeuerwehr zu sehen. Foto: Helge Normann

Voraussetzung für die Gründung der Travemünder Jugendfeuerwehr war ein Umbau mit gleichzeitiger Sanierung des damals 50 Jahre alten Gerätehauses, das „in manchen Dingen etwas marode“ war, wie es der damalige Ortswehrführer Martin Grage ausdrückte. Dank der Unterstützung durch die Travemünde Dienstleistungs- und Handwerkergemeinschaft (TDHG), der Geschäftsleute im Seebad, durch Vereine und Stiftungen waren dafür 75.000 Euro zusammengekommen. Grund genug für eine schöne Feierlichkeit.

Eigentlich hatte man genau zwanzig Jahre später wieder feiern wollen, doch die steigenden Corona-Zahlen machten der Sache einen Strich durch die Rechnung. Die Freiwillige Feuerwehr hätte sich deshalb entschieden, nicht groß zu feiern, sagte der heutige Ortswehrführer Torben Raschke am Mittwoch. Anlass war ein Besuch der Handwerkergemeinschaft am Gerätehaus. Dabei wurde ein Scheck in Höhe von 500 Euro überreicht. „Das ist ein kleines Dankeschön für eure Einsätze“, sagte Michael Schäper von der Handwerkergemeinschaft. Ortswehrführer Raschke und der stellvertretende Jugendwart Kolja Dönges bedankten sich. Das Geld, so hoffen sie, kann nächstes Jahr für die Jugendfeuerwehrfahrt verwendet werden. Immerhin hat die Pandemie der Feuerwehr schon etliche Absagen beschert. Ortswehrführer Torben Raschke nannte als Beispiel das große Stadtzeltlager, das vor zwei Jahren abgesagt werden musste. Eigentlich hätten dort alle 13 Lübecker Jugendfeuerwehren hinfahren sollen.

In der Travemünder Jugendfeuerwehr sind zurzeit 12 Jugendliche aktiv. Wobei drei 16-Jährige im kommenden Jahr in die 34-köpfige aktive Feuerwehr übernommen werden. Insofern ist Nachwuchs für die Jugendfeuerwehr immer gern gesehen. 15 bis 20 Jugendliche wären ideal, sie könnten dann in zwei Gruppen aufgeteilt werden. Wer mag, kann gern montags von 18 bis 20 Uhr im Gerätehaus auf dem Baggersand vorbeischauen. Infos über die FF Travemünde gibt es unter www.feuerwehr-travemuende.de.

Spende für die Feuerwehrjugend: Michael Schäper von der Handwerkergemeinschaft (links), der stellvertretende Jugendwart Kolja Dönges, der Vorsitzende der Handwerkergemeinschaft Stephan Kanow und Travemündes Ortswehrführer Torben Raschke. Foto: HN

Spende für die Feuerwehrjugend: Michael Schäper von der Handwerkergemeinschaft (links), der stellvertretende Jugendwart Kolja Dönges, der Vorsitzende der Handwerkergemeinschaft Stephan Kanow und Travemündes Ortswehrführer Torben Raschke. Foto: HN


Text-Nummer: 154518   Autor: Helge Normann   vom 19.10.2022 um 18.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.