Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Stadt kauft Grundstück für Neubau eines Feuerwehrhauses

Lübeck: Für den Neubau eines Feuerwehrhauses für die Freiwillige Feuerwehr (FF) Kronsforde, konnte die Hansestadt Lübeck ein geeignetes Grundstück erwerben. Nach einer langen Zeit der Suche wurde damit ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer angemessenen Unterkunft erreicht. Vor diesem Hintergrund hatte die Freiwillige Feuerwehr zu einer kleinen Zusammenkunft eingeladen.

Die Stadtwehrführung und die Ortswehrführung der FF Kronsforde konnten neben dem Innensenator Ludger Hinsen und dem Bereichsleiter der Berufsfeuerwehr Thomas Köstler auch viele Vertreter der Lübecker Politik, befreundeter Vereine und Organisationen sowie aus den beteiligten Verwaltungsbereichen begrüßen. Das sonst in einer Scheune untergestellte Löschgruppenfahrzeug nahm schon einmal Aufstellung am neuen Standort.

"Mit dem Kauf des Grundstücks durch die Hansestadt Lübeck wurde ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer neuen und angemessenen Unterkunft erreicht", betonte Senator Hinsen. "Der Bedarf für ein Feuerwehrhaus im Ortsteil Kronsforde besteht schon sehr lange. Durch intensive Bemühungen von Feuerwehr, Verwaltung und Politik war es in den letzten Monaten gelungen, ein geeignetes Grundstück zu finden. Nachdem dieses Grundstück erfolgreich angekauft werden konnte, ist der Weg nun frei für die weiteren Planungen." Zudem dankte er allen Beteiligten für das Engagement in diesem Projekt. Er wies dabei auch auf die besondere Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehr für den Ortsteil Kronsforde hin. Über den Brandschutz hinaus trage diese auch zum Gemeinschaftsleben in der Ortsgemeinschaft bei.

Stadtbrandmeister Sven Klempau dankte der Wehr für ihr Durchhaltevermögen trotz widriger Umstände und lobte den motivierten Einsatz der Männer und Frauen in der Gefahrenabwehr. Er dankte den Beteiligten und betonte, dass mit dem Grundstückskauf ein wegweisender Meilenstein für die Wehr auf dem Weg gebracht wurde. Thomas Köstler, Leiter der Berufsfeuerwehr Lübeck, betonte die Wichtigkeit der einzelnen Freiwilligen Feuerwehren, denn nur gemeinsam ließe sich der Brand- und Katastrophenschutz im gesamten Lübecker Stadtgebiet gewährleisten. Ortswehrführer Torsten Frobel freute sich über diesen für die Realisierung des Neubaus so entscheidenden Fortschritt und bedankte sich bei allen Akteuren. In den nächsten Wochen und Monaten werden nun die weiteren Planungen für das Feuerwehrhaus vorangetrieben.

Der Stadtfeuerwehrverband und die Freiwillige Feuerwehr Kronsforde feierten den Grundstückskauf. Foto: FF Kronsforde.

Der Stadtfeuerwehrverband und die Freiwillige Feuerwehr Kronsforde feierten den Grundstückskauf. Foto: FF Kronsforde.


Text-Nummer: 154777   Autor: Presseamt Lübeck   vom 03.11.2022 um 14.32 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.