Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Fahrradklima-Test 2022: Wo steht Lübeck?

Lübeck: Seit dem 1. September können Radfahrer wieder das Fahrradklima vor ihrer Haustür bewerten. Bis Ende November haben Lübecks Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, sich zu den Radfahrbedingungen in unserer Stadt und zu deren Entwicklung in den letzten beiden Jahren zu äußern.

Der ADFC Fahrradklima-Test fragt in 27 gleichbleibenden Fragen die Fahrradfreundlichkeit vor Ort ab. 2020 bewerteten knapp 230.000 Radfahrerinnen und Radfahrer die Fahrradfreundlichkeit in über 1.000 Städten und Gemeinden. Die Beteiligung der Bürger war in Lübeck in den letzten Jahren immer überdurchschnittlich hoch.

Im Städtevergleich lag Lübecks Benotung lange Zeit stabil im Mittelfeld; 2020 verschlechterte sich die Bewertung allerdings deutlich, und Lübeck fand sich in der Abstiegszone wieder (Rang 22 von 26 Städten). Im Vergleich zu anderen Städten der gleichen Größenordnung wurde die Hansestadt lediglich bei der generationenübergreifenden Fahrradnutzung überdurchschnittlich bewertet. Bei der Oberfläche der Radwege, der Fahrradmitnahme im öffentlichen Verkehr, und dem Angebot an Leihrädern lag Lübeck jedoch um mindestens eine ganze Schulnote gegenüber vergleichbaren Städten zurück. Deutliche Verschlechterungen waren 2020 in den Kategorien Fahren auf Radwegen und Radstreifen, Breite der Radwege, Sicherheitsgefühl und Stress zu verzeichnen.

Der ADFC-Fahrradklima-Test findet bereits zum zehnten Mal statt und ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit. Die Förderung erfolgt durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2023 vorgestellt.

Der ADFC-Kreisverband Lübeck setzt sich dafür ein, dass alle Bürger alle Ziele in der Stadt und alle Nachbargemeinden sicher, angstfrei, und komfortabel mit dem Fahrrad erreichen können, wenn sie das wollen. Auch zwei Bürgerschaftsbeschlüsse aus den letzten Jahren fordern einen höheren Anteil des Radfahrens am Verkehrsaufkommen. "Diese Ziele können nur erreicht werden, wenn sich die Radfahrbedingungen in Lübeck beträchtlich verbessern", so der ADFC. "Der Fahrradklima-Test 2022 kann den Entscheidungsträgern in Politik und Verwaltung wichtige Hinweise geben, wo Lübeck auf diesem Weg Fortschritte gemacht hat, und wo noch Defizite bestehen. Je mehr Menschen am Fahrradklima-Test teilnehmen, desto aussagefähiger wird das Ergebnis sein."

Die Teilnahme ist noch bis zum 30. November möglich. Sie erfolgt online über die Webseite fahrradklima-test.adfc.de.

Der ADFC ruft zur Benotung der Situation für Radfahrer in Lübeck auf.

Der ADFC ruft zur Benotung der Situation für Radfahrer in Lübeck auf.


Text-Nummer: 154847   Autor: ADFC/red.   vom 07.11.2022 um 12.23 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.