Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Vermisster UKSH-Patient tot aufgefunden

Lübeck: Seit Sonntagnachmittag, 30. Oktober, wurde der 88 Jahre alte Rolf J. aus Wilhelmshaven vermisst. Herr J. war Patient im Universitätsklinikum Lübeck, in dem er gegen 14 Uhr zuletzt gesehen wurde. Umfangreiche Suchmaßnahmen auf dem Klinikgelände und in der Umgebung führten zunächst nicht zum Auffinden des Vermissten.

Am Montagmittag, 7. November, entdeckte ein Angestellter des UKSH Lübeck eine leblose, männliche Person außerhalb des Klinikgeländes. Es handelt sich dabei zweifelsfrei um den vermissten Rolf J. Die Lübecker Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen.

Nach jetzigem Sachstand liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 154864   Autor: PD Lübeck/red.   vom 08.11.2022 um 10.06 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.