Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Erste Vernissage des DRK Lübeck

Lübeck - St. Lorenz Nord: Die Vernissage der Ausstellung „In diesen Zeiten“ von Siegfried Bausch sorgte für viel Gerede – schon im Vorfeld. Kein Wunder: Die Bilder von Siegfried Bausch provozieren und setzten sich auch mit dem Krieg in der Ukraine auseinander, doch darauf will der Künstler nicht reduziert werden: „Es geht nicht nur um Krieg, es geht um viel mehr!“

Was das bedeutet, können Kunstinteressierte noch bis Februar in den Räumen in der Schwartauer Alle 92 erleben – sowie auf der der Vernissage am 17. November – unter den Gästen war auch die Leiterin des NDR Studio Lübeck Dr. Mechthild Mäsker. Sie war auch begeistert von der professionellen musikalischen Begleitung: Auf dem Akkordeon brachte nämlich Martina Tegtmeyer, die sonst auch am Theater Lübeck auftritt, mit ihrem engagierten und ausdrucksstarken Vorspiel die Vernissage-Gäste in Bewegung.

Viele Profi-Helfer aus der KITA Grashüpfer, dem DRK Rettungs- und Sanitäts- und Pflegedienst schauten sich die mehr als 30 Exponate an und ließen das Event zu einer Riesenparty werden. DRK Lübeck Präsident Jürgen Luig war begeistert: „Das sind nicht nur tolle Bilder – die Kunst von Siegfried Bausch ist anspruchsvoll, bunt und seriös zugleich - das passt eben auch gut zu uns – zum DRK Lübeck.“

Mit der Ausstellung öffnet sich die Verwaltung der Profi-Helfer, denn die Räume der Verwaltung DRK Lübeck können täglich von Montag bis Donnerstag von 12 Uhr bis 15 Uhr besucht werden: „Es geht ums Unterhalten, Reden, Sprechen, Zuhören, Verstehen und Zeigen; kurz: es geht um mehr Kommunikation – solche ansprechenden Bilder, wie die von Siegfried Bausch – können helfen“, erklärt der Präsident des DRK Lübeck Jürgen Luig. Seine Botschaft: „Kommt vorbei und schaut einfach mal rein!“

Die Ausstellung kann jetzt in der Verwaltung des DRK Lübeck besucht werden. Foto: DRK

Die Ausstellung kann jetzt in der Verwaltung des DRK Lübeck besucht werden. Foto: DRK


Text-Nummer: 155151   Autor: DRK   vom 21.11.2022 um 16.34 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.