Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Kinder-Pornografie: Zahlreiche Durchsuchungen

Lübeck: Am vergangenen Wochenende vollstreckten Beamte einer speziell eingerichteten Ermittlungsgruppe des Kommissariats 11 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck in den Landkreisen Herzogtum Lauenburg und Stormarn sowie in der Hansestadt mehrere Durchsuchungsbeschlüsse der Staatsanwaltschaft Lübeck. Hintergrund waren Straftaten in Bezug auf das Erwerben, Besitzen oder Verbreiten von Darstellungen sexuellen Missbrauchs von Kindern.

Insgesamt klingelte es 24 Mal an den Haus- und Wohnungstüren der Tatverdächtigen. Die Durchsuchungsteams setzten sich aus Beamtinnen und Beamten aus der Bezirkskriminalinspektion Lübeck, sowie Ermittlungsbeamtinnen und -beamten der Kriminalpolizeistellen Ahrensburg, Geesthacht und Oldenburg i.H. zusammen. Außerdem waren zwei Datenträgerspürhunde im Einsatz.

Es konnten zahlreiche Beweismittel sichergestellt werden, die nun ausgewertet werden. Die Tatverdächtigen müssen sich in Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verbreitens, Besitzens oder Erwerbens von Darstellungen sexuellen Missbrauchs verantworten. Es handelt sich bei den Personen jeweils um allein agierende Tatverdächtige. Eine Verbindung zwischen einzelnen Personen oder Durchsuchungsobjekten konnte bislang nicht festgestellt werden. Es gibt keinen Hinweis auf etwaige Zusammenhänge.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 155153   Autor: PD Lübeck   vom 21.11.2022 um 18.00 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.