Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübecker Schlosserei erhält Inklusionszertifikat

Lübeck: Seit 2016 vergibt die Agentur für Arbeit Lübeck anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember Inklusionszertifikate. Damit möchte sie auf die Potenziale von Menschen mit einer Einschränkung aufmerksam machen und Unternehmen auszeichnen, die Vielfalt wertschätzen. Dieses Jahr werden die Swars und Söhns GmbH aus Lübeck und das famila-Warenhaus aus Heilgenhafen gewürdigt.

Die Swars & Söhns GmbH in Lübeck zeichne sich besonders durch ihr Engagement bei jungen Menschen aus. Der Meisterbetrieb für die Verarbeitung von Stahlprofilen, Edelstahl und Leichtmetallen beschäftigt 28 Mitarbeitende und bildet aktiv aus. Aktuell erlernen sieben Nachwuchskräfte den Beruf des Metallbauers der Fachrichtung Konstruktionstechnik. Seit vielen Jahren arbeitet die Schlosserei aber auch eng mit dem Bugenhagen Berufsbildungswerk (BBW) in Timmendorfer Strand zusammen, das mit finanzieller Unterstützung der Arbeitsagenturen Jugendliche und junge Erwachsene mit Lernschwierigkeiten/-behinderungen, körperlichen und/ oder psychischen Beeinträchtigungen beruflich qualifiziert.

"Bereits vor 30 Jahren hat das BBW mit uns Kontakt aufgenommen und nach Praktikaplätzen gefragt. Seitdem haben wir regelmäßig Praktikanten im Betrieb und sehr gute Erfahrungen mit ihnen gemacht", erklärt Geschäftsführer Tobias Söhns. "Wenn bei uns Stellen vakant sind, stellen wir BBW-Absolventen auch gerne ein. In den letzten zwei Jahren haben zum Beispiel drei junge Männer unser Team verstärkt. Sie sind immer einem Kollegen direkt unterstellt, der sie betreut und einarbeitet. Sie benötigen für neue Aufgaben oft etwas mehr Zeit und klare Anweisungen, aber der Einsatz lohnt sich. Sie sind alle sehr arbeitswillig, zuverlässig und integrieren sich gut in das Team. Wir haben noch zwei weitere Kollegen mit einer Schwerbehinderung im Team und arbeiten auch mit dem Adaptionshaus in Lübeck zusammen. Wichtig ist ein verantwortungsvoller Umgang miteinander und Zusammenhalt", ergänzt Söhns.

Leon Kneisel startete nach seiner BBW-Ausbildung im Januar 2022 bei Swars & Söhns. Dem 22-Jährigen gefällt die Arbeit, wie zum Beispiel das Schweißen eines Treppenlaufs.

Weitere Informationen rund um das Thema Inklusion bietet das Internet unter www.arbeitsagentur.de/m/inklusion.

Steffi Koppitz überreicht das Inklusionszertifikat an Geschäftsführer Tobias Söhns. Foto: Arbeitsagentur.

Steffi Koppitz überreicht das Inklusionszertifikat an Geschäftsführer Tobias Söhns. Foto: Arbeitsagentur.


Text-Nummer: 155193   Autor: Arbeitsagentur/Red.   vom 24.11.2022 um 09.57 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.