Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Gelöste Anhängerklappe führt zu Unfall

Lübeck: Am Mittwoch, 23. November, befuhr eine 22-jährige Lübeckerin mit ihrem Fahrzeuggespann die Lachswehrallee von der Moislinger Allee kommend in Richtung Genin. Auf der Lachswehrbrücke verlor sie die rückwärtige Bordwand ihres Anhängers. Der hinter ihr fahrende Fahrzeugführer konnte trotz Bremsung eine Kollision nicht mehr vermeiden. Zwei nachfolgende Fahrzeuge stießen ebenfalls ineinander.

Gegen 16.30 Uhr fuhr eine 22-Jährige Lübeckerin mit ihrem VW Golf mit Anhänger über die Lachswehrbrücke. Während der Fahrt verlor sie die Anhängerklappe, die vor den nachfolgenden Ford Fiesta eines 25-jährigen Lübeckers fiel. Er schaffte es trotz sofortigen Bremsens nicht, einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Eine an dritter Stelle fahrende 41-Jährige aus Mecklenburg-Vorpommern konnte ihr Fahrzeug rechtzeitig zum Stehen bringen, nicht jedoch eine wiederum dahinterfahrende 46-jährige Lübeckerin ihren Chevrolet. Sie fuhr der 41-Jährigen hinten auf. An den drei benannten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Die junge Lübeckerin bemerkte den Verlust der Klappe erst an ihrer Wohnanschrift. Vorbildlich informierte sie über Notruf die Polizei und erfuhr so von dem Verkehrsunfall auf der Lachswehrbrücke. Sie kehrte umgehend zur Unfallstelle zurück.

Eine Streifenwagenbesatzung des 4. Polizeireviers Lübeck nahm den Unfall auf. Die genauen Umstände, weshalb sich die Klappe vom Anhänger löste, sind Gegenstand der Ermittlungen. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet. Ebenso wird geprüft, ob Tatbestände einer Verkehrsunfallflucht vorliegen könnten.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 155220   Autor: PD Lübeck/red.   vom 24.11.2022 um 11.51 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Ben Schmidt

schrieb am 24.11.2022 um 15.16 Uhr:
Sicherheitsabstand anyone?

Dieter Barthel

schrieb am 24.11.2022 um 21.23 Uhr:
Verkehrsunfallflucht - Ordnungswidrigkeit? Ich würde mal "die Kirche im Dorf lassen". Fehler passieren halt und vorbildicher hätte der Verursacher kaum reagieren können.