Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona-Inzidenz sinkt in Lübeck auf 212,2

Lübeck: Am Donnerstag, 24. November 2022, wurden in Lübeck 47 neue Corona-Fälle bestätigt. Dazu kommen 36 Nachmeldungen. Die offizielle Zahl der neuen Corona-Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner ("Inzidenz") sinkt von 220,6 auf 212,2. Das ist der dritthöchste Wert in Schleswig-Holstein.

Zwei Lübecker mit Corona wurden stationär aufgenommen. Die Hospitalisierungs-Inzidenz für Schleswig-Holstein fällt von 6,5 auf 5,75 und damit in "Warnstufe 1". 359 (-9) Schleswig-Holsteiner mit Corona werden stationär im Krankenhaus behandelt, 17 (-6) davon auf Intensivstationen. 6 (-2) Covid-Patienten müssen beatmet werden. Landesweit wurden zehn Todesfälle von Corona-Patienten gemeldet, davon acht aus Kiel.

Die offiziellen Inzidenzen für die Umgebung am Donnerstagabend:

Nordwestmecklenburg 451,6 (Vortag 450,6)
Ostholstein 189,1 (Vortag 179,9)
Herzogtum Lauenburg 147,9 (Vortag 171,8)
Stormarn 135,7 (Vortag 136,1)

Schleswig-Holstein 181,5 (Vortag 175,9)

Die Belastung der Krankenhäuser durch die Infektionspatienten hat deutlich abgenommen.

Die Belastung der Krankenhäuser durch die Infektionspatienten hat deutlich abgenommen.


Text-Nummer: 155236   Autor: VG   vom 24.11.2022 um 19.56 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Zacki

schrieb am 24.11.2022 um 21.26 Uhr:
10 weitere Tote auf dem Konto einer unselligen Durchseuchung.
Viele Menschen fühlen sich nach der Genesung von einer Corona-Infektion, als könne ihnen nun gar nichts mehr passieren. Doch die Idee von der Superimmunität ist nicht nur trügerisch, sondern falsch, wie eine US-Studie zeigt.

Während immer weniger Menschen noch nie eine Corona-Infektion hatten, nehmen die Zahlen derer zu, die sich bereits zum zweiten oder gar dritten Mal mit dem Virus infizieren. Eine neue Studie aus den USA zeigt, dass diese erneuten Infektionen oft erhebliche gesundheitlichen Folgen haben.

(...)
Um auch endlich mal mit dem "nur mit" Mythos auszuräumen der seit Anbeginn der Coronawelle verbreitet wird.
Es gibt aus Kostengründen ( bis zu 1100 € )keine durchgehenden Leichenöffnungen mehr bei bestätigten verstorbenen Coronapatienten.
Somit entfällt die endgültige Beweispflicht.
Die oG. Studie belegt aber deutlich das das Sterberisiko nach Coronainfektion erheblich höher ist.
Wer schlau ist schützt sich und andere weiterhin.
Dazu muss man weder eine Spassbremse noch ein Angstbeisser sein wie hier gerne immer wieder verhöhnt wird.

Und täglich grüßt das Murmeltier

schrieb am 24.11.2022 um 21.38 Uhr:
😴

Abrasaxon

schrieb am 24.11.2022 um 22.02 Uhr:
Laut anerkannter, hochgeachteter Virologen, wäre es das Vernünftigste, auf jeglichen Körperkontakt oder gar sexuelle Handlungen zu verzichten! Zu viele gefährliche Viren und so Zeugs. Ja Zacki ich weiß es gibt Kondome. Leider wird das mit der Fortpflanzung dann sehr schwierig.
Andererseits mit unserem Aussterben würden die für uns lebensbedrohlichen Viren und Erreger, uns nichts mehr anhaben können.

Fragender

schrieb am 24.11.2022 um 22.11 Uhr:
Hallo Zacki,

Sie sind aber nicht zufällig Karl Lauterbach persönlich, oder? Falls nicht, prophezeie ich Ihnen, dass absolut nichts den aktuellen Lauf aufhalten wird.Gehen Sie wieder raus in die Kneipe und trinken Sie mal entspannt ein Pils - ich lade Sie gerne ein. Dann schauen wir beide mal,wie die Menschen endlich wieder fröhlich sind und lachen und Ihre Zeit auf dem Planeten genießen.
Mein Angebot steht.Maske dürfen Sie gerne tragen,warum auch nicht?!
VG

Zacki

schrieb am 25.11.2022 um 02.56 Uhr:
Insgesamt stellte das Forschungsteam fest, dass Menschen mit Covid-19-Reinfektionen ein doppelt so hohes Sterberisiko und ein dreimal höheres Risiko für einen Krankenhausaufenthalt aufwiesen als Menschen ohne Reinfektion. Darüber hinaus war die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen Lungenprobleme entwickelten, dreimal so hoch wie bei denjenigen, die sich nur einmal mit dem Virus infiziert hatten.
Eindeutig!!!!
Es gibt keinen vernünftigen Grund FÜR eine Infektion!!!

Jan H

schrieb am 25.11.2022 um 04.42 Uhr:
@Fragender

wenn es nach heer Lauterbach gehen sollte würde er für immer eine Maskenpflicht geben zum glück kann er das nicht einfach so endscheiden

mich würde interessieren ob Herr Lauterbach auch an den Masken verdient ?

Wieso ich mir die Frage stelle weil er so besessen ist das jeder Maske tragen sollte obwohl das voll quatsch ist Draußen kannste überall ohne aber in Bussen musste eine Maske tragen für mich macht dies kein sinn zu dem weil jetzt auch Menschen die Positiv sind auch ihm Busse mit Maske rein kommen können

lg Jan H

Abrasaxon

schrieb am 25.11.2022 um 09.16 Uhr:
In China, wo die NoCovid Stategie strikt verfolgt wird, wird die Lage immer aussichtsloser.
Weder haben die Maßnahmen Einfluss auf die Infektionszahlen, noch bringt es Vorteile für die hier so oft genannten Arbeitgeber. Ein Lockdown jagt den nächsten Lockdown.
Das ist auch für Arbeitgeber nicht gut und bedroht sogar inzwischen die Weltwirtschaft.
Die Bevölkerung wird dieses Spielchen auch nicht mehr lange mitmachen.
Im DLF wurde sogar berichtet, dass die sogenannten autoritären Systeme, anscheinend doch keinen Vorteil gegenüber Demokratien aufweisen würden. Was ja im Bezug auf Covid auch gerne mal angeführt wurde.
Also, wer möchte trägt die Maske, auch wenn ein gewisser Herr Drosten einmal behauptete, dass die Datenlage hierzu nicht gut sei. Studie hin Studie her.

Sebastian

schrieb am 25.11.2022 um 11.03 Uhr:
@Zacki
Soweit ist es ja ok, Fakten zu nennen. Aaaaaaber:
Dann nennen Sie auch die Lösungen, Sie Oberschlauer!
China vermeldet Rekordzahlen mit der Null-Covid-Strategie. Die Kollateralschäden sind schlimmer als das Virus selbst.
Deutschland versucht es mit Durchseuchung, denn die Wirtschaft leidet eh schon, genau wie Menschen, die indirekt von Corona betroffen sind.
Und wir haben trotzdem sinkende Zahlen.
Nochmal zum allerletzten Mal:
CORONA WIRD BLEIBEN, und es wird immer Kranke und Tote geben. Genau wie mit anderen Krankheiten, mit denen wir leben müssen.

kein Miteinander mehr, nur noch Gegeneinander

schrieb am 25.11.2022 um 13.16 Uhr:
Ich finde die Hinweise von Zacki immer gut und lesenswert.

Er belehrt nicht, er weist auf Schwachstellen hin.

Zacki greift keinen Schreiberling hier an, aber unzählige Schreiberlinge greifen ihn täglich an und teilweise aufs Übelste, ohne Grund, denkt darüber mal nach.

Wem die Worte von Zacki nicht gefallen, der kann sie überlesen, gerne auch eine gegenteilige Meinung äußern, aber warum so derbe, plump und kindisch Zacki angteifen??

Fühlt ihr euch dadurch stärker? Denkt ihr dadurch verhindert ihr Meinungsbildung?

Zacki, danke für Ihren Mut, Ihren Durchhaltewillen und Ihre Beharrlichkeit!!

Ich gehe auch davon aus, dass viele positiv über Zacki denken!!

Danke Zacki.

Und ich stimme nicht immer mit Zackis Worten überein, aber finde trotzdem gut, dass er alles kritisch beleuchtet, denn Cieles stimmt einfach, was er schreibt, auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen.

Nur weil viele gut durch die Krise gekommen sind, heißt dies nicht, dass Zacki Unrecht hat/hatte, sondern nur, das halt viele Glück hatten.

Aber sehr viele haben dies leider mit dem Tode, oder schweren Langzeitschäden bezahlt, dass sollte niemand vergessen.

Ja, das Leben geht und muss weitergehen, aber das gibt hier niemandem das Recht, Menschen wie Zacki persönlich täglich anzugreifen.

Jeder hat die Wahl, Worte einfach zu ignorieren, oder sachlich zu beantworten, aber was hier täglich persönliche Angriffe auf Kommentatoren/innen stattfindet, ist die eigentliche Schande!!

Daran sieht man, wie unreif viele Menschen sind!!
Wer schon bei harmlosen Worten so persönlich wird, da möchte man lieber nicht weiter denken, wie diese Menschen im realen Leben austicken, wenn ihnen etwas nicht passt, ein Spiegel der Gesellschaft, leider!

Heide

schrieb am 25.11.2022 um 14.31 Uhr:
# Sebastian
Das Ihr Aaaaaber mal wieder zeigt das Einige wie Sie nicht Verstehen das es nur miteinander geht.
So müssen dann immer wieder Vergleiche wie mit China rausgehollt um Stimmung zu machen.
Deutschlands Massnahmen waren, sind und werden nie so sein wie in China.
Wenn also Leugnen oder Verharmlosen nicht mehr reicht,selber belastbare Fakten nicht verfügbar sind kommt die Diktaturkeule um die Ecke.
So heißt es dann ganz schnell wieder, hilft alles nix, also durch und das über Leichen und Kranke.
Dabei könnte man durch mehr Rücksicht und Verständnis schon viel erreichen.
Über die Verbreitungswege sollte es bei Aufgeklärten kein Zweifel mehr geben, bleibt also nur noch das Handeln.
Dort eben andere so schützen wie man selbst geschützt werden möchte.
Einfach mal anerkennen das weniger Infekte weniger Probleme heißt.
Damit wär schon mal viel gewonnen.

Abrasaxon

schrieb am 25.11.2022 um 15.48 Uhr:
Liebe Heide, das hat nichts mit irgendwelchen ''Keulen'' zu tun.
Das Beispiel sollte nur zeigen, dass die westlichen Länder die es im Moment lockerer angehen lassen, wesentlich besser damit fahren als China. Ständig neue Infektionen trotz ständiger PCR Teste, Masken und Lockdowns.
Es steht doch jedem frei eine Maske zu tragen und sich so zu schützen.
Mich stört einfach die Radikalität einiger hier.
Ab jetzt heißt es Eigenverantwortung, das heißt aber auch sich gegen die Maske entscheiden zu dürfen.
Ist das vernünftig? Keine Ahnung. Ich weiß es nicht.
Alles was ich wahrnehme ist, dass alles andere auch irgendwie nicht richtig hilft.

Peter

schrieb am 25.11.2022 um 17.11 Uhr:
Was Zacki schreibt ist seine "Wahrheit " .
Neutral ist es ganz und garnicht .
Er bedient sich der rhetorischen Sprache des Framing.
Wenn man bewusst ganze Teile weglässt und andere Teile überspitzt darstellt, dann produziert man bewusst solche verdrehten Bilder.

Wer mit Zahlen argumentiert ist ein Verhamloser.
Wer eine abweichende Meinung hat ist ein Queerdenker usw .
Es wurden seinerseits Prognosen gestellt,naja , ohne Worte.
Ich möchte überhaupt weiter ausholen.

Denkt mal drüber nach, was unserer Gesellschaft tatsächlich schadet -> spaltet ?!

Zur Demokratie gehört auch andere Meinungen zu hören, zu akzeptieren und ggf anderer Meinungen zu sein

Sebastian

schrieb am 25.11.2022 um 17.22 Uhr:
@Heide hat meinen Kommentar leider völlig falsch interpretier.
Schade. Ich wollte bloß erinnern, welche Strategie eben NICHT funktioniert, wie die Null-Covid. Und man eine andere Strategie wählen muss und für welche sich Deutschland letztendlich entschieden hat.Micht mehr und nicht wemiger.