Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Ehrennadeln für Engagement für die Menschenrechte

Lübeck: Archiv - 06.12.2022, 17.51 Uhr: Eine besondere Ehrung für die Lübecker Karin und Dieter Weber. Ministerpräsident Daniel Günther hat ihnen am Dienstag die Ehrennadel des Landes verliehen. Das Ehepaar engagiert sich seit mehr als 50 Jahren bei "Amnesty International".

Karin Weber engagiert sich seit mehr als 50 Jahren für Menschenrechte. Für Amnesty International hat sie zahlreiche Kampagnen und Aktivitäten geleitet und gemeinsam mit ihrem Mann Ausstellungen, Infostände und Gruppentreffen organisiert. Über 15 Jahre lang war sie Gruppensprecherin in der Amnesty International Ortsgruppe in Lübeck. Darüber hinaus setzte sie sich jahrzehntelang für den Kinderschutz ein und war in Lübeck Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes. Bis heute wirbt sie um Mitglieder und Spendengelder für die Belange der Kinder.

Dieter Weber organisiert unter anderem Gruppentreffen, Petitionen, Aktionen, Infostände, Benefizkonzerte, Ausstellungen, Mahnwachen und Kunstauktionen. Darüber hinaus ist er seit 1991 als Prüfer für das Deutsche Sportabzeichen im TSB Lübeck im Einsatz und hat selbst 46 Mal das Deutsche Sportabzeichen abgelegt.

Ministerpräsident Daniel Günther (rechts) überreichte Karin und Dieter Weber die Ehrennadel des Landes. Foto: Frank Peter

Ministerpräsident Daniel Günther (rechts) überreichte Karin und Dieter Weber die Ehrennadel des Landes. Foto: Frank Peter


Text-Nummer: 155478   Autor: Stk./red.   vom 06.12.2022 um 17.51 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.