Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Stark sehbehinderten Mann im Bahnhof beklaut

Lübeck: Archiv - 13.12.2022, 12.19 Uhr: Sonntagabend, 11. Dezember, gegen 20 Uhr hielt sich ein 84-jähriger, stark sehbehinderter, Mann im Bahnhof Lübeck auf. Im Bereich des Gleises 4 trat plötzlich ein unbekannter Mann an ihn heran. Der Unbekannte sprach ihn mit den Worten: „Sind Sie nicht Herr …?“ an. Der 84-Jährige verneinte die Frage des Mannes. Durch die Ansprache war es dem Dieb allerdings gelungen, an den Sehbehinderten heranzutreten.

Diese Nähe und das Abgelenkt sein nutzte er aus, um die Geldbörse des Mannes zu stehlen. Erst später bemerkte der Mann den Diebstahl und erstattete umgehend Strafanzeige bei der Bundespolizei. Durch seine starke Sehbehinderung konnte er allerdings keine Personenbeschreibung des Diebes geben. Neben diversen Kundenkarten befand sich auch sein Personalausweis und ein Geldbetrag in Höhe von 150 Euro in der Geldbörse.

Die Bundespolizei hofft auf diesem Weg, dass Zeugen sich an den sehbehinderten Mann erinnern und dadurch vielleicht Angaben zum Täter machen können. Zeugen können sich bei der Bundespolizei unter 0431/98071– 210 melden oder ihre Angaben bei jeder anderen Polizeidienststelle machen.

Die Bundespolizei hofft auf Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben.

Die Bundespolizei hofft auf Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben.


Text-Nummer: 155611   Autor: BPOL   vom 13.12.2022 um 12.19 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.