Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

SUP-Weihnachtsmann hatte Ferienfreizeiten im Gepäck

Lübeck: Archiv - 18.12.2022, 20.30 Uhr: Ein Weihnachtsmann auf einem SUP-Board ist schon etwas ungewöhnlich. Noch ungewöhnlicher ist der Inhalt des mitfahrenden Geschenke-Sacks. Über 14.000 Euro haben Unternehmer für den Kinderschutzbund gespendet, der damit Ferienfreizeiten ermöglicht.

Bild ergänzt Text
Nicola Leuschner vom Kinderschutzbund nahm den Scheck von Marco Fibelkorn, Thomas Bender, Thomas Wendt und Nils Harder entgegen.

Wie schon in den Jahren zuvor zur Weihnachtszeit, haben sich zahlreiche Immobilien und Hausbau-Schaffende, Lübecker Handwerker, Finanzierer, Kunden, Architekten, Rechtsanwälte-Notare, also allesamt Geschäftsfreunde und Geschäftspartner, Unternehmen rund um Hausbau und Immobilien, dem Spendenaufruf der Marco Fibelkorn Baumanagement, Raumkonzepte by Nils Harder und Wendt and Company angeschlossen und innerhalb von nur 3 Wochen sage und schreibe 14.014 Euro Spenden eingesammelt.

Diese großzügigen Spenden wurden in einer wahnwitzigen Stand Up Paddel Aktion übergeben. Diesmal stellte sich wieder Thomas Bender auf sein Stand Up Board und paddelte als Weihnachtsmann verkleidet von der Hubbrücke bis zum Drehbrückenvorplatz diesmal unter erschwerten Bedingungen, da teilweise bereits Eis auf der Trave war. Hier wurde dem erfreuten Spendenempfänger der überdimensionale Scheck übergeben. Diesjähriger Spenden-Empfänger war der Kinderschutzbund Lübeck vertreten durch Nicola Leuschner, der die Spende für die geplante Ferienfreizeit für hilfsbedürftige Kinder verwenden wird. Für die Kinder, die dort mitreisen, sind dies häufig die ersten und einzigen Ferienfreizeiten, da sich die Familien keinen Urlaub leisten können.

Marco Fibelkorn, Nils und Anika Harder, Thomas Wendt und Thomas Bender danken den großzügigen Spendern und freuen sich zusammen mit und für den Kinderschutzbund Lübeck.

Der SUP-Weihnachtsmann brachte den Scheck auf den Drehbrückenplatz.

Der SUP-Weihnachtsmann brachte den Scheck auf den Drehbrückenplatz.


Text-Nummer: 155699   Autor: PM/red.   vom 18.12.2022 um 20.30 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.