Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

A20 auf zehn Kilometer Länge nur noch einspurig

Lübeck: Archiv - 21.12.2022, 17.12 Uhr: Aufgrund des Temperaturwechsels von minus sechs Grad Celsius Außentemperatur am vergangenen Sonntag auf plus acht Grad in dieser Woche, kam es auf der A20 zwischen Lübeck-Genin und Groß Sarau zu Schäden am Asphalt. Die Hauptfahrstreifen werden in beide Richtungen gesperrt. Ein kurzfristige Sanierung ist nicht möglich.

Auf der A20 wurden am Mittwoch bei der Streckkontrollfahrt massive Asphaltausbrüche auf rund 10 Kilometer Länge je Richtung festgestellt. Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit wird ab sofort eine Geschwindigkeitsbeschränkung angeordnet und ab Donnerstag, 22. Dezember 2022, 9 Uhr, die Hauptfahrstreifen in beiden Fahrrichtungen zwischen der AS Lübeck-Genin (2a) und der Landesgrenze Schleswig-Holstein / Mecklenburg-Vorpommern gesperrt. Im Baustellenbereich ist die angeordnete Geschwindigkeitsbegrenzung einzuhalten.

Eine Ad-hoc Sanierung kann nicht vorgenommen werden, da die Asphaltmischwerke in Norddeutschland sowie die ausführenden Straßenbaufirmen über die Feiertage den Betrieb geschlossen haben. Die Sanierung beider Hauptfahrstreifen erfolgt deshalb schnellstmöglich im Januar 2023.

Fahrbahnschäden auf dem Überholfahrstreifen werden kurzfristig von der Autobahnmeisterei Bad Oldesloe noch vor Weihnachten mit Kaltasphalt ausgebessert.

Aufgrund des zu erwartenden Reiseverkehrs wird den Nutzern aus dem Großraum Hamburg mit Fahrtzielen Wismar, Rostock und Ostseeküste empfohlen, über die A24, A14 - AK Schwerin (7) und A20 – AK Wismar (2) auszuweichen. Nutzer, die von der Ostsee, Schwerin, Wismar und Rostock Richtung Hamburg fahren möchten, weichen über die A14, AK Wismar (9), A24 AK Schwerin (7) und A1 AK HH-Ost (3) aus.

Die AS Groß-Sarau (3) und Lübeck-Süd (2b) bleiben, wie auch die P-WC-Anlage Kargfeld, geöffnet.

Auf der A20 bei Lübeck wurde der Asphalt durch den schnellen Temperaturwechsel erheblich beschädigt.

Auf der A20 bei Lübeck wurde der Asphalt durch den schnellen Temperaturwechsel erheblich beschädigt.


Text-Nummer: 155764   Autor: Autobahn GmbH/red.   vom 21.12.2022 um 17.12 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.