Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

1.500 Euro Spende für den Förderverein Palliativmedizin e.V.

Lübeck - St. Jürgen: Archiv - 22.12.2022, 11.30 Uhr: Die Firma EEC Ellen Ehrich Consulting GmbH spendet erneut zur Weihnachtszeit 1.500 Euro für die Ausbildung von „Ethikberatern im Gesundheitswesen“ im Team der Palliativmedizin der Sana Kliniken Lübeck.

Auf der Palliativstation und durch das palliativmedizinische Konsilteam auch auf anderen Stationen in den Sana Kliniken Lübeck werden Patientinnen und Patienten versorgt, die an einer chronischen, lebensbedrohlichen Erkrankung leiden und deren medizinische und / oder psychosoziale Situation eine intensivere Begleitung durch ein spezialisiertes Team im stationären Bereich notwendig macht. Häufig kommt es im Verlauf der Therapie und am möglichen Lebensende zu ethischen Fragen. Ist die Anlage einer Ernährungssonde indiziert? Soll eine Dialyse fortgeführt werden? Wie ist mit Todeswünschen von Patientinnen und Patienten umzugehen?

Das klinische Ethikkomitee der Sana Kliniken Lübeck unterstützt seit 2007 im Rahmen von individuellen Fallbesprechungen bei derartigen Fragestellungen. Gemeinsam wird in einem strukturierten Gespräch, moderiert von dafür speziell dafür ausgebildeten Mitarbeitenden mit allen Beteiligten der beste Behandlungsweg gesucht und eine konkrete Empfehlung für das Vorgehen im Einzelfall formuliert. Diese Empfehlungen richten sich nach geltenden rechtlichen Grundlagen und den allgemein anerkannten ethischen Handlungsleitlinien. Um fundierte Kenntnisse ethischer Konzepte für die teils komplexen interdisziplinären Beratungen zu erlangen, haben nun weitere Mitarbeitende des Palliativteams der Sana Kliniken Lübeck die Möglichkeit, sich zu „Ethikberatern im Gesundheitswesen“ nach Vorgaben der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) ausbilden zu lassen.

Finanziert wird diese Zusatzqualifikation vom Förderverein Palliativverein e.V., der sich aktuell sehr über eine Zuwendung von Ellen Ehrich und ihrem Unternehmen EEC Ellen Ehrich Consulting GmbH freuen darf. Bereits seit einigen Jahren unterstützt Ellen Ehrich anstelle von Aufmerksamkeiten und Weihnachtskarten für Geschäftspartner zum Ende eines Jahres ein besonderes Projekt in Lübeck. Diesmal darf sich der Förderverein Palliativmedizin e.V. über eine Spende in Höhe von 1.500 Euro in Lübeck freuen. Diese großzügige Summe soll als Finanzierung für die Ausbildung weiterer Kolleginnen und Kollegen zu „Ethikberatern im Gesundheitswesen“ dienen. „Im Rahmen unserer klinischen Arbeit stehen das Wohl und der Respekt vor dem Patientenwillen immer im Mittelpunkt. Wir danken Ellen Ehrich sehr herzlich für die tolle Bestätigung unserer ethischen Arbeit und über die großzügige Spende an den Palliativförderverein, die es uns nun ermöglicht, weiteren Mitarbeitenden diese Zusatzqualifikation finanzieren zu können,“ freuen sich Annette Prieß, 1. Vorsitzende des Fördervereines sowie Dr. med. Merwe Carstens, Chefärztin der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin.

Mit großer Freude und stellvertretend für den Palliativverein nahm Chefärztin Dr. Merwe Carstens die großzügige Spende von Ellen Ehrich, EEC GmbH, entgegen. Foto: Sana Kliniken Lübeck

Mit großer Freude und stellvertretend für den Palliativverein nahm Chefärztin Dr. Merwe Carstens die großzügige Spende von Ellen Ehrich, EEC GmbH, entgegen. Foto: Sana Kliniken Lübeck


Text-Nummer: 155768   Autor: Birte Gruhle/red.   vom 22.12.2022 um 11.30 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.