Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

E-Scooter-Fahrer mit 1,96 Promille verletzt sich bei Sturz

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 29.12.2022, 10.47 Uhr: In der Nacht zum Donnerstag, 29. Dezember, stürzte ein 29-jähriger Lübecker während der Fahrt mit einem E-Scooter in der Kanalstraße. Aufgrund der Verletzungen musste er in ein Krankenhaus gebracht werden. Hier wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen, da der Verdacht des Fahrens unter Alkoholeinfluss bestand.

Gegen 1.45 Uhr bemerkte eine junge Frau, die zu Fuß in der Straße Ida-Boy-Ed-Garten unterwegs war, einen lauten Knall. Beim Blick in Richtung Kanalstraße, wurde sie auf einen verunfallten E-Scooter-Fahrer aufmerksam und verständigte den Rettungsdienst.

Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr der 29-Jährige mit einem Leih-Scooter den abschüssigen Verbindungsweg zwischen der Straße Ida-Boy-Ed-Garten und der Kanalstraße. Auf dem Gehweg der Kanalstraße kam er zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Lübecker unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein vorläufiger Test ergab einen Wert von 1,96 Promille. Aus diesem Grund wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Des Weiteren erfolgte die Beschlagnahme seines Führerscheins und damit die Untersagung für das Führen führerscheinpflichtiger Fahrzeuge.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 155846   Autor: PD Lübeck   vom 29.12.2022 um 10.47 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.