Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Radfahrerin wird am Kopf getroffen und stürzt

Lübeck - St. Jürgen: Archiv - 30.12.2022, 10.46 Uhr: Bereits am Dienstag, 20. Dezember 2022, stürzte eine Radfahrerin in der Geniner Straße, nachdem sie ein Gegenstand am Kopf getroffen hatte. Durch den Aufprall zog sich die 58-jährige Geschädigte nicht unerhebliche Verletzungen zu. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen nicht vor.

Gegen 7.45 Uhr am 20. Dezember befand sich eine 58 Jahre alte Lübeckerin mit ihrem Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit. Sie befuhr hierzu den für beide Fahrtrichtungen freigegebenen Radweg der Geniner Straße in Richtung Malmöstraße. Etwa in Höhe der Hausnummer 249 verspürte die Lübeckerin plötzlich einen Schlag gegen die Schläfe und stürzte daraufhin zu Boden. Eine junge Radfahrerin half ihr auf und erkundigte sich, ebenso wie eine PKW-Fahrerin, nach ihrem Befinden. Ein Unfallverursacher machte jedoch nicht auf sich aufmerksam.

Offensichtlich unter Schock stehend, fuhr die Geschädigte, ohne Polizei oder Rettungsdienst verständigt zu haben, zunächst weiter zu ihrer Arbeitsstelle. Erst dort realisierte sie das Geschehene und verspürte starke Schmerzen, die einer medizinischen Behandlung bedurften. Einige Tage später erstattete die Lübeckerin dann Strafanzeige.

Ob es sich bei dem Gegenstand, der die 58-Jährige zu Fall brachte, um einen Außenspiegel eines vorbeifahrenden Transporters oder Lkw gehandelt haben kann, ist Gegenstand der Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Zur vollständigen Aufklärung des Unfallgeschehens suchen die Beamten der Polizeistation Moisling daher nach Zeugen. Insbesondere werden die etwa 20 Jahre alte Ersthelferin, die auf einem Hollandrad unterwegs war, sowie die Autofahrerin gebeten, sich unter der Rufnummer 0451/8097030 oder per E-Mail an Moisling.PSt@polizei.landsh.de zu melden.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 155857   Autor: PD Lübeck/red.   vom 30.12.2022 um 10.46 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.