Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

63 Brandeinsätze in Lübecks Nachbarkreisen

Lübeck: Archiv - 01.01.2023, 11.22 Uhr: Der Landesfeuerwehrverband zog am Sonntagvormittag eine Bilanz der Silvesternacht. Nach Auswertung der ersten Berichte der Leitstellen im Lande mit Stand 6 Uhr wurden im ganzen Land rund 257 (2022 = 88) Feuerwehreinsätze gezählt. Zum Vergleich: Zum Jahreswechsel 2019/20 lag die Zahl bei rund 300.

Die Leitstelle Süd, die für die Kreise Herzogtum Lauenburg, Stormarn und Ostholstein zuständig ist, berichtet von 63 Brandeinsätzen. Im Vorjahr waren es 15. Im Kreis Herzogtum-Lauenburg wurde die Feuerwehr Lauenburg zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Auslöser des Feuers war eine Silvesterrakete. In Hammoor brannten vier Autos. In Lübeck hatte die Feuerwehr mit 41 (2022 = 4) Brandeinsätzen zu tun. In allen Fällen handelte es sich um Kleinbrände.

Landesbrandmeister Frank Homrich dankt den überwiegend ehrenamtlichen Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren, aber auch den Beamten der fünf Berufsfeuerwehren im Land für ihre Bereitstellung und die Bewältigung der Einsätze in der Silvesternacht.

In Schleswig-Holstein rückten die Feuerwehren in der Silvesternacht zu 257 Einsätzen aus. Foto: STE

In Schleswig-Holstein rückten die Feuerwehren in der Silvesternacht zu 257 Einsätzen aus. Foto: STE


Text-Nummer: 155880   Autor: LFwV SH/red.   vom 01.01.2023 um 11.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.