Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bahnverbindung Lübeck-Kiel bis Februar eingeschränkt

Lübeck: Archiv - 04.01.2023, 19.27 Uhr: Ab Montag, den 9. Januar 2023, wird für den erixx Holstein Verkehr ein neues Betriebskonzept eingeführt werden. Der neue Ersatzfahrplan berücksichtigt dabei vor allem die an das Unternehmen herangetragenen Fahrgastwünsche nach mehr Regelmäßigkeit, Einheitlichkeit und Übersichtlichkeit. Zukünftig fallen an allen Wochentagen die gleichen Züge aus. Der Ersatzfahrplan wird bis Sonntag, den 5. Februar 2023, gelten.

Der RE83 fährt zukünftig zwischen Kiel Hauptbahnhof und Lübeck Hauptbahnhof im 2-Stunden-Takt in beide Richtungen. Es entfallen dabei jeweils die Züge mit einer Abfahrtszeit in Kiel beziehungsweise Lübeck zur ungeraden Stunde. Das bedeutet, dass zum Beispiel die Verbindungen ab Kiel Hauptbahnhof um 7.43 Uhr, 9.43 Uhr und 11.43 Uhr sowie ab Lübeck Hauptbahnhof die Verbindungen um 9.06 Uhr, 11.06 Uhr und 13.06 Uhr ausfallen. Fahrgäste zwischen Lübeck Hauptbahnhof und Lüneburg sind nicht betroffen. Die Züge des RE83 verkehren auf diesem Abschnitt in beide Richtungen uneingeschränkt im Regelfahrplan.

Reisende, die von Kiel Hauptbahnhof über Lübeck Hauptbahnhof weiter in Richtung Lüneburg fahren möchten, müssen vorübergehend in Lübeck umsteigen. Gleiches gilt für Fahrgäste, die von Lüneburg über Lübeck Hauptbahnhof weiter in Richtung Kiel Hauptbahnhof unterwegs sind. Die Fahrzeiten der Züge sind unverändert.

Bei der RB84 entfallen täglich zwei nächtliche Verbindungen. So werden die RB84 von Lübeck Hauptbahnhof in Richtung Kiel Hauptbahnhof um 0.28 Uhr und die RB84 von Kiel Hauptbahnhof in Richtung Lübeck Hauptbahnhof um 1.05 aus dem Fahrplan gestrichen.

Eine Übersicht über die entfallenden Zugleistungen für den Zeitraum vom 9. Januar bis zum 5. Februar 2023 sowie den neuen Ersatzfahrplan finden Fahrgäste ab sofort auf der erixx Holstein Website unter erixx.de/fahrplan/baustellenmeldungen. Die Fahrplaninformationen sind ab dem kommenden Wochenende in den elektronischen Fahrplanauskünften aktualisiert.

Auf der Homepage von erixx Holstein können sich Fahrgäste über die elektronische Fahrplanauskunft der NAH.SH mögliche Reiseverbindungen in der Rubrik „Verbindung suchen“ anzeigen lassen. Zusätzlich finden Reisende diesbezügliche Echtzeitinformationen zeitnah vor ihrer Fahrt in den Rubriken „Live-Fahrplan“ und „Aktuelle Verkehrslage“. Unter „Aktuelles und Baustellen“ werden zudem alle Informationen zu geplanten Baumaßnahmen zur Verfügung gestellt.

„Wir wissen, dass die Situation in den vergangenen Wochen eine große Belastung für unsere Fahrgäste gewesen ist, und entschuldigen uns dafür aus vollem Herzen“, so Unternehmenssprecherin Kristina Görrissen. Auch erixx Holstein habe sich eine deutlich reibungslosere Betriebsaufnahme unter günstigeren Rahmenbedingungen gewünscht. „Auf die kurzfristig aufgetauchten Fahrzeug- und Personalengpässe haben wir zum 19. Dezember 2022 mit der Einführung eines angepassten Betriebskonzepts reagiert. Für den Ersatzfahrplan lag unser Fokus bislang dabei darauf, die Zugausfälle so gering wie möglich halten.“

In den vergangenen Wochen sei dem Unternehmen jedoch von Fahrgastseite gespiegelt worden, dass der aktuelle Ersatzfahrplan mit täglich unterschiedlichen Zugausfällen zu verschiedenen Zeiten diesbezüglich noch optimierungsbedürftig sei. „Dieser Anregung unserer Fahrgäste sind wir nun mit der nochmaligen Überarbeitung nachgekommen. Wir hoffen, mit unserem neuen einheitlichen und übersichtlichen Ersatzfahrplan einen Schritt in die richtige Richtung für unsere Fahrgäste gemacht zu haben, um ihnen trotz der zahlreichen aktuellen Herausforderungen eine verlässliche Planbarkeit von Reiseverbindungen zu ermöglichen.“

Über die Optimierung des Ersatzfahrplans hinaus arbeite erixx Holstein derzeitig mit allen Beteiligten an weiteren Verbesserungen, um schon bald dem eigenen Anspruch gerecht werden zu können. So treibe das Unternehmen weiterhin mit allen verfügbaren Mitteln verschiedene Maßnahmen voran, um die Zahl der Mitarbeiter im Fahrdienst weiter zu erhöhen.

Bis mindestens 5. Februar bleibt es beim 2-Stunden-Takt zwischen Lübeck und Kiel. Foto: JW/Archiv

Bis mindestens 5. Februar bleibt es beim 2-Stunden-Takt zwischen Lübeck und Kiel. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 155946   Autor: erixx/red.   vom 04.01.2023 um 19.27 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.