Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Kunst-Workshop für Krebspatienten

Lübeck - St. Lorenz Nord: Die Diagnose „Krebs“ macht oft starr und sprachlos, die Betroffenen sind gelähmt, voller Ängste und Sorgen. Eine Möglichkeit, mit der Diagnose umzugehen, ist die Kunsttherapie. Deshalb bietet die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft am 18. Januar einen Kunst-Workshop an.

Unter der Leitung von Jutta Charpentier-Sauer können die Betroffenen malend ihre Gefühle zum Ausdruck bringen – ganz ohne Druck und Wertung, frei und spontan. Durch die kreative Betätigung lernen die Teilnehmenden nicht nur, negative Gefühle zuzulassen, sondern finden zu neuer Lebensfreude.

Im Rahmen des Workshops gibt es stets ausreichend Raum und Zeit für Gespräche über Sorgen, Ängste, Wut und Trauer, aber auch über Heilung, Lebensfreude, Zukunft und Veränderung.

Der Workshop „Kunst- und Gestaltungstherapie“ findet am Mittwoch, 18. Januar, von 10 bis 17 Uhr in den Räumen des Palliativnetzes Travebogen, Ziegelstraße 3, 23556 Lübeck, statt. Der Kurs ist kostenfrei, eine Anmeldung unter Tel. 0431/8001080 oder per E-Mail an
info@krebsgesellschaft-sh.de ist erforderlich.

Durch die kreative Betätigung lernen die Teilnehmenden nicht nur, negative Gefühle zuzulassen, sondern finden zu neuer Lebensfreude. Foto: KG SH/Archiv

Durch die kreative Betätigung lernen die Teilnehmenden nicht nur, negative Gefühle zuzulassen, sondern finden zu neuer Lebensfreude. Foto: KG SH/Archiv


Text-Nummer: 155947   Autor: Svenja Paetsch/red.   vom 15.01.2023 um 15.06 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.