Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Nur noch eine Fähre zum Priwall unterwegs

Lübeck - Travemünde: Aufgrund eines Motorschadens an der Fähre „Berlin“ kommt es ab dem kommenden Montag zu möglichen Einschränkungen im Fährverkehr, da der Betrieb nur durch eine Fähre gewährleistet wird. Hierdurch kann es zu längeren Wartezeiten kommen.

Die „Travemünde“ ist parallel in der Werft, der Betrieb wird durch die „Pötenitz“ wahrgenommen. Die Wiederaufnahme des Regelbetriebs wird voraussichtlich Ende Januar erfolgen.

Die Fähre Berlin hat einen Motorschaden. Bis Ende Januar fährt nur noch die Pötenitz. Foto: Karl Erhard Vögele

Die Fähre Berlin hat einen Motorschaden. Bis Ende Januar fährt nur noch die Pötenitz. Foto: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 155982   Autor: Stadtwerke mobil   vom 06.01.2023 um 14.30 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.