Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Täter wird bei Einbruch in Firmengebäude erwischt

Lübeck: In der Nacht vom Samstag, 7. Januar, auf Sonntag, den 8. Januar kam es gleich zu zwei Fällen eines Einbruchs in eine Lübecker Firma. Zunächst steig ein Mann in die Geschäftsräume ein und manipulierte an Bedieneinheiten. Später kehrte er zurück, entwendete Gegenstände und drehte einige Gasflaschen auf, ehe er durch die Polizei gestellt und festgenommen werden konnte.

Gegen 22.10 Uhr des Samstagabends stieg ein 37-jähriger polizeibekannter Lübecker in die Betriebsräume eines Lübecker Produktionsunternehmens ein. Dabei manipulierte er an Sicherungssystemen und Bedieneinheiten. Dies hatte eine Fehlermeldung zur Folge, weshalb automatisiert ein Mitarbeiter zur Firma geschickt wurde. Der Mitarbeiter traf daraufhin den 37-Jährigen auf dem Außengelände an. Der Mann entfernte sich anschließend.

Kurz vor halb zwei Uhr in derselben Nacht kehrte der Lübecker zurück und stieg erneut in das Firmengebäude ein. Nicht, ohne nach möglichem Stehlgut zu suchen und an weiteren Sicherungen, Knöpfen und Hebeln zu manipulieren. Außerdem drehte er im Außenbereich verschiedene Flaschen auf, in denen sich entzündliche Gase befanden. Zu einer bestehenden Gefahr war es nach Überprüfung durch die Feuerwehr nicht gekommen.

Gegen 9 Uhr des Sonntagmorgens verließ der Tatverdächtige das Gebäude. Zeugen meldeten den Mann der Polizei, weil er sich weiterhin verdächtig aufhielt. Er konnte im weiteren Verlauf durch eine Streifenwagenbesatzung des 4. Polizeireviers Lübeck auf einem Nachbargrundstück angetroffen und festgenommen werden. Aufgrund seines mentalen Zustandes wurde er auf eigenen Wunsch in eine Lübecker Fachklinik gebracht. Er wird sich nun in einem Strafverfahren wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls verantworten müssen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 156022   Autor: PD Lübeck   vom 09.01.2023 um 14.46 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.