Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Stille: Ausstellung No 60 im Artler

Lübeck - Innenstadt: In aller Stille wurde vom Artlerteam vor Jahreswechsel eine neue Ausstellungsreihe in der Produzentengalerie für das frische Jahr geplant. „Wir wollen die Füße nicht stillhalten und starten doch sehr kontemplativ in dieses 2023“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Die Eröffnung ist am 21. Januar 2023.

„Stille“ – das Thema hat sieben Mitglieder inspiriert, und es wurden Werke mit gänzlich verschiedenen künstlerischen Ansätzen und Techniken eingereicht.

So werden Ausstellungsbesucher von Katharina Reinshagen an ‚Quiet Places’ geführt, die sie mit Pastellkreide festgehalten hat. Dazu zitiert sie den Philosophen Kierkegaard: „Wenn es still ist, passiert am meisten“.

Sehr ruhig erscheinen auch die Plätze, die Thomas Schmitt-Schech mit seiner Kamera eingefangen hat. Orte, die am Tag viel Trubel, Kindergeschrei und Bewegung erleben, sind in der Nacht ihrer Bestimmung beraubt und haben etwas unbewegt Skulpturales.

Auf völlig andere Weise nähert sich J. Georg Brandt dem Thema. Die Infrastruktur des Ausstellungsraumes – in Form von Steckdosen, überstrichenen Anschlussöffnungen, Heizungen, Lüsterklemmen, Kabeln und so weiter – wird meistens übersehen, bleibt still.
Für die Installation „Infrastrukturklangraum – Das Tönen der Infrastruktur“ wird die Infrastruktur hör- und sichtbar gemacht.

Die Künstlerin Vivien Thiessen hat aufbewahrte Polaroids wieder hervorgeholt und eine Reihung zu dem Thema zusammengestellt: ‚Dumpf, indefinit, Schall schluckend’ beschreibt sie ihre Fotos.

Waltraud Stalbohm zeigt unter anderem eine großformatige Malerei, ein Portrait mit dem Titel ‚Alma’, Zeichnungen von Ulrich Bittmann und Malereien von Michaela Berning-Tournier komplettieren die Schau.

Die Ausstellung wird am 21. Januar 2023 um 17:00 Uhr eröffnet. Sie läuft bis zum 25. Februar 2023. Das Artler Kunstkollektiv ist in der Burgstraße 32, 23552 Lübeck, zu finden. Geöffnet ist donnerstags und freitags jeweils von 17:00 – 19:00 Uhr, samstags von 12:00 – 14:00 Uhr.

www.artler.net

Auch das Portrait mit dem Titel ‚Alma’ von Waltraud Stalbohm ist in der Ausstellung zu sehen. Foto: Veranstalter

Auch das Portrait mit dem Titel ‚Alma’ von Waltraud Stalbohm ist in der Ausstellung zu sehen. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 156098   Autor: Thomas Schmitt-Schech/re   vom 19.01.2023 um 09.15 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.