Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Zwei Multimedia-Reiseberichte im Kolosseum

Lübeck: Wer bei dem trüben Wetter ein Ausflugsziel sucht, kann am Sonntag, 15. Januar, ins Kolosseum kommen. Dort zeigt Roland Marske zwei Multi-Visionen zu seinen Reisen. Um 15 Uhr stehen die "Norwegen Hurtigruten" auf dem Programm, um 18 Uhr geht es um Schottland. Karten sind noch online für zwölf Euro und an der Tageskasse für 15 Euro erhältlich.

Um 15 Uhr lädt Roland Marske zu einer Reise nach Norwegen ein. Ein Blick auf die Landkarte zeigt im äußersten Norden Europas ein Land mit einer bizarren geografischen Gestalt: An seiner schmalsten Stelle gerade einmal sechseinhalb Kilometer breit, misst es in seiner Länge, von der Südküste bis zum Nordkap, fast 2.000 Kilometer. Es scheint fast ausschließlich aus einem schier atemberaubenden Labyrinth zerklüfteter, gewaltiger Fjorde und Buchten mit unzähligen Schären zu bestehen. Überlandrouten, die den Süden mit den weit verstreuten Orten im Norden verbinden, gab es bis in unsere Zeit hinein nur wenige. Nur ein Weg galt als ganzjährig passierbar: der Seeweg.

Postschiffe der legendären Hurtigruten transportieren seit 1893 mit Präzision und Zuverlässigkeit Menschen, Postsäcke und Waren in den Hohen Norden. Für Reisende ist Hurtigruten eine faszinierende Mischung aus einem guten Stück Tradition und alltäglichem Transportmittel für die Küstenbewohner sowie einer erholsamen Seefahrt mit allen Annehmlichkeiten einer Kreuzfahrt. Und ganz sicher bietet Hurtigruten einen einzigartigen Weg, Norwegen, das Küstenland, vom Meer aus kennen zu lernen!

Um 18 Uhr geht auf eine virtuelle Reise nach Schottland: Kaum ein anderes europäisches Land wird mit so vielen Klischees belegt wie der hohe Norden Großbritanniens. Schottland – das sind für Viele karierte Röcke, ohrenbetäubende Dudelsäcke, Gallonen voll Whisky und haufenweise Geizhälse. All diese Schottlandbilder verblassen jedoch schnell, wenn man mitten in den Highlands steht. Schottland ist vor allem ein grandioses Landschaftserlebnis, das die Seele jedes Reisenden berührt. Kaum eine Region Nordeuropas kann mit einer derartig herben Schönheit aufwarten wie Schottland. Steile Klippen, an die unermüdlich die Atlantikwellen branden, spektakuläre Aussichten von hohen Passstraßen, über denen die Wolkengebirge schweben und der Landschaft eine dramatische Komponente verleihen, geheimnisvolle Moore und Lochs, unberührte Natur und viel, sehr viel Einsamkeit.

Roland Marske lädt am Sonntag zu zwei Reiseberichten ein. Foto: Veranstalter

Roland Marske lädt am Sonntag zu zwei Reiseberichten ein. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 156115   Autor: Veranstalter/red.   vom 14.01.2023 um 16.29 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.