Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Infoabend: Schluss mit Schraubstock und Kopfkarussell

Lübeck: Unter dem Titel „Schluss mit Schraubstock und Kopfkarussell“ laden die Sana Kliniken Lübeck am 31.01.2023 ab 17:00 Uhr zum Patienteninformationsabend. Dr. med. Thomas Naumann und Marcus Ohlrich, Oberärzte der Klinik für Neurologie, berichten im Rahmen eines Patienteninformationsabends über anhaltende Kopfschmerzen und neurologischen Schwindel.

Unter Kopfschmerzen leiden in Deutschland mehr als 50 Millionen Menschen mehr oder weniger häufig, Art und Grund für diese Schmerzform sind dabei ebenso vielschichtig wie der Leidensdruck bei den Betroffenen. Dies ist kein Wunder, denn es gibt nicht DEN Kopfschmerz, sondern weit mehr als 200 verschiedene Arten, unterschiedlichste Symptome und Ursachen inbegriffen. Zu den häufigsten und bekanntesten Formen des Kopfschmerzes gehören die Migräne – umgangssprachlich häufig das Synonym für den wiederkehrenden bzw. chronischen Kopfschmerz - und der Spannungskopfschmerz. Aber auch seltenere und zum Teil recht fulminant auftretende Formen, wie zum Beispiel Cluster-Kopfschmerzen, können für Betroffene sehr quälend sein.

Ähnlich wie der Kopfschmerz zählt auch der Schwindel zu den häufigsten Beschwerden, die Patienten zum Arzt führen, denn laut Deutscher Hirnstiftung hat jeder Mensch ein Risiko von 30 bis 40%, im Laufe seines Lebens einmal oder mehrfach an Schwindel zu erkranken. „Dabei ist der Schwindel keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom, welches viele Ursachen haben kann. Neben vielen allgemeinmedizinischen bzw. internistischen Ursachen kann er als Störung der Sinneswahrnehmung beziehungsweise -verarbeitung des Sehens, der Gleichgewichtsorgane im Innenohr, der Sensibilität in den Füßen sowie den Gleichgewichtszentren im Gehirn auftreten. Er kann dann zu einem Karussellgefühl, Gangunsicherheit und Stürzen führen“, erläutert Dr. med. Thomas Naumann, neurologischer Oberarzt.

Einladung zum Patienteninfoabend

„Schluss mit Schraubstock und Kopfkarussell – Was tun bei anhaltenden Kopfschmerzen oder neurologischem Schwindel?“ – lautet der Titel des Informationsabends, den Marcus Ohlrich und Dr. med. Thomas Naumann am 31.01.2023 um 17.00 Uhr für alle Betroffenen und Interessierten im Foyer der Sana Kliniken Lübeck anbieten.

Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung gibt es unter unter:
www.sana.de.

Weitere Informationen rund um das Thema Kopfschmerzen und Schwindel gibt es von Marcus Ohlrich und Dr. med. Thomas Naumann auch zum Hören im „Podcast mit Hirn":
www.sana.de.

Dr. med. Thomas Naumann und Marcus Ohlrich, Oberärzte, Klinik für Neurologie an den Sana Kliniken Lübeck. Foto: Sana Kliniken Lübeck

Dr. med. Thomas Naumann und Marcus Ohlrich, Oberärzte, Klinik für Neurologie an den Sana Kliniken Lübeck. Foto: Sana Kliniken Lübeck


Text-Nummer: 156294   Autor: Birte Gruhle/red.   vom 24.01.2023 um 11.04 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.