Kandidaten der SPD räumen auf

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 13.03.2023, 10.15 Uhr: Die Lübecker wollen ihre Stadt sauber haben. Am 11. März, dem internationalen Clean-Up-Day, haben sie deshalb gemeinsam ihre Viertel nach herumfliegendem Müll durchforstet. Wie wichtig Sauberkeit für die Lebensqualität ist, wissen auch Markus Ameln und Mascha Benecke-Benbouabdellah. Sie kandidieren am 14. Mai für die Lübecker Bürgerschaft. „Niemand will Zigarettenkippen, offene gelbe Säcke oder herumfliegende Socken bei sich in der Straße“, sagt Markus Ameln. „Heute setzen wir uns dagegen

Die Route führte sie die Trave entlang in Richtung Klughafen. Allein auf diesem kurzen Abschnitt fand sich genug Müll, um einen großen Sack zu füllen. „Wenn man bedenkt, dass das nur ein kleiner Teil dessen ist, was die Stadtreinigung übers Jahr wegschafft, ist es kein Wunder, dass sich viele über Müll in den Gassen und Höfen der Altstadt beschweren“, sagt Mascha Benecke-Benbouabdellah. „Wir brauchen hier einen Wandel.“ Auf der Insel gebe es zu viele ungepflegte Orte, finden sie und Ameln. Dies reicht von vermüllten Ecken über vernachlässigte, zugewachsene Höfe bis hin zu Orten, an denen es regelmäßig abends laut wird – was nicht nur strapazierte Nerven, sondern auch Hinterlassenschaften bedeutet. "Hier müssen wir besser werden. Um solche Orte in der Altstadt, die nicht beachtet werden oder für die es keine richtigen Ideen gibt, wollen wir uns nach der Wahl ganz besonders kümmern.“

An diesem Tag ist mit viel Engagement ein guter Anfang gemacht worden: Auch die SPD-Kandidierenden aus Hüxtertor und St. Gertrud waren dabei und haben ordentlich aufgeräumt. Um 13:00 Uhr trafen sich alle Teilnehmer am Klingenberg, um den Vormittag Revue passieren zu lassen. Erfahrungen wurden ausgetauscht und die Größen der gefüllten Müllbeutel verglichen – in dem Wissen, dass deren Inhalt den Lübeckern nicht mehr die Stimmung verdirbt. „Ein gutes Gefühl“, sagt Ameln zufrieden.

Ein sauberer Zug: Mascha Benecke-Benbouabdellah, Markus Ameln und Jasmin Markmann räumten zusammen mit den Lübeckern ihre Viertel auf. Foto: SPD

Ein sauberer Zug: Mascha Benecke-Benbouabdellah, Markus Ameln und Jasmin Markmann räumten zusammen mit den Lübeckern ihre Viertel auf. Foto: SPD


Text-Nummer: 157298   Autor: SPD/red.   vom 13.03.2023 um 10.15 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]