Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Film ab: Ab 25. März gibt es wieder Kunst aus Sand

Lübeck - Travemünde: Archiv - 16.03.2023, 19.21 Uhr: Es ist ein kleines Jubiläum: Zum fünften Mal in Folge kommen die Sandskulpturen nach Lübeck-Travemünde – so lang und so groß wie noch nie: Vom 25. März bis zum 5. November können Besucher in eine wahre Traumfabrik aus mehr als 10.000 Kubikmetern Spezialsand eintauchen. Denn das Motto in diesem Jahr lautet: „Klappe zu! Film ab!“.

Bild ergänzt Text

Auf dem rund 3500 Quadratmeter großen überdachten Areal Auf dem Baggersand in Travemünde wird Film- und Fernsehgeschichte in neue Formen geschnitzt: Von den ersten Bewegtbildversuchen, über Charlie Chaplin bis hin zu moderneren Film- und Serien-Highlights wie Ghost Busters, Wednesday oder Avatar werden die Besucher in eine fantastische Welt entführt – geschaffen nur aus kleinen Sandkörnern. Auch Lübecker Lokalkolorit wird aus dem vielseitigen Material geformt: die Buddenbrooks sind ebenso vertreten wie der in der Hansestadt gedrehte Stummfilmklassiker Nosferatu. Das jüngere Publikum wird etwa mit Charakteren aus Asterix und Obelix, der Maus und Käpt'n Blaubär in den Bann gezogen.

„Das ist ein feiner Einstieg in die Kunst“, sagt Oliver Hartmann, Ausstellungsleiter der Sandskulpturen in Travemünde. „Mit den bekannten Figuren aus der Film- und Fernsehgeschichte können wir Menschen von klein auf für Skulpturen begeistern.“ Denn die überlebensgroßen Szenen und Figuren werden direkt vor Ort nur für die Besucher erschaffen: 27 „Sandcarver“ aus 14 Nationen arbeiten mit Spachtel und Wassersprühflasche an jedem Detail, um eine fantastische Bildwelt erlebbar zu machen, die Jung und Alt begeistert.

Zukunft des Standortes ungewiss

Ob die Sandskulpturen-Ausstellung an ihrem jetzigen Standort in der überdachten Halle allerdings noch in eine sechste Runde gehen wird, ist unklar. Der Eigentümer plant bereits seit zwei Jahren, die Halle als Teil einer Ferienanlage umbauen zu lassen. „Wir hoffen, dass wir eine neue Option finden und dann auch Planungssicherheit haben“, sagt Oliver Hartmann. „Wir möchten natürlich weiterhin sehr gern die Sandskulpturen als Anziehungspunkt nach Travemünde bringen.“

Die Ausstellung in Zahlen

5 Jahre Sandskulpturen in Travemünde
3500 Quadratmeter Ausstellungsfläche
110 Skulpturen aus mehr als 10.000 Kubikmeter Sand
27 Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt
224 Tage Ausstellung in Lübeck-Travemünde, täglich geöffnet von 10 bis 18 Uhr

Die Sandskulpturen-Ausstellung in Travemünde 2023 lädt ein in die Welt des Film und Fernsehens: Wonder Woman wird auch zu Gast sein. Fotos: Sandskulpturen Travemünde

Die Sandskulpturen-Ausstellung in Travemünde 2023 lädt ein in die Welt des Film und Fernsehens: Wonder Woman wird auch zu Gast sein. Fotos: Sandskulpturen Travemünde


Text-Nummer: 157396   Autor: Veranstalter/red.   vom 16.03.2023 um 19.21 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]