Volksbank Lübeck mit gutem Ergebnis

Lübeck: Archiv - 24.06.2023, 15.55 Uhr: Das Geschäftsjahr 2022 verlief für die Volksbank Lübeck erfolgreich. Auf der 52. Vertreterversammlung in den Räumlichkeiten der media docks präsentierte der Vorstand der Bank das Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahres vor 80 Vertretern. Der stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrates Uwe Beythien erhielt als Versammlungsleiter viel Zuspruch, als er dem Vorstandsduo Christian Mehrens und Bernhard Rogge sowie allen Mitarbeitern der Bank für die erfolgreiche Arbeit dankte.

Zinswende, Inflation, Ukraine-Krieg, Fachkräftemangel – die Rahmenbedingungen waren trotz der überstandenen Corona-Krise herausfordernd. Und dennoch präsentierte die Volksbank Lübeck ein stabiles Ergebnis. Das Betriebsergebnis vor Bewertung konnte sogar um 0,9 Millionen Euro auf 8,1 Millionen Euro gesteigert werden. „Wir sind mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr sehr zufrieden. Die Zahlen spiegeln das Vertrauen unserer Kunden in unsere Bank wider. Wir werden auch in schweren Zeiten als zuverlässiger Partner wahrgenommen“, erklärte Vorstandsmitglied Bernhard Rogge.

Die Kundenforderungen stiegen im abgelaufenen Geschäftsjahr um 28 Millionen Euro auf 698 Millionen Euro. Das entspricht einem Zuwachs von gut vier Prozent. Im gleichen Zeitraum stiegen die Kundeneinlagen um drei Millionen Euro auf 855 Millionen Euro gegenüber dem Jahr 2021.

Das gute Kundengeschäft zeigt sich auch im Zinsüberschuss mit 18,1 Millionen Euro (2021: 16,8 Millionen Euro). Der Provisionsüberschuss stabilisierte sich bei 8,0 Millionen Euro. „Dieses Ergebnis wurde nur möglich, weil alle Kollegen an einem Strang ziehen und einen tollen Job machen“, betont Vorstandsmitglied Christian Mehrens, der seit April 2021 als Vorstand der Bank den Marktbereich verantwortet. „Banking ist und bleibt nach meinem Verständnis bei aller Digitalisierung am Ende Vertrauenssache. Gerade in diesen schwierigen Zeiten. Mir und allen unseren Kollegen ist daher nach wie vor der persönliche Kontakt zu unseren Kunden sehr wichtig.“

Nach dem Bericht des Vorstandes fassten die Vertreter den Gewinnverwendungsbeschluss zur Auszahlung der Dividende. Die insgesamt 14.580 Mitglieder der Genossenschaftsbank erhalten für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von drei Prozent auf ihre Geschäftsguthaben.

Auch in diesem Jahr standen turnusmäßig Wahlen zum Aufsichtsrat an. Unter der Leitung des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Friedemann Kirschstein wurden Herr Uwe Beythien und Herr Lutz Kleinfeldt erneut in den Aufsichtsrat der Bank gewählt. Das Gremium besteht aus insgesamt sieben Mitgliedern.

Alle vier Jahre wird die Vertreterversammlung der Volksbank Lübeck neu besetzt. Da die letzte Vertreterwahl im Jahr 2019 stattfand, wird in diesem Jahr wieder neu gewählt. Als Grundlage dafür benannten die Vertreter einen Wahlausschuss, welcher die Vertreterwahl im Herbst begleiten wird.

„Die diesjährige Vertreterversammlung hat besonders deutlich gezeigt, dass die Volksbank Lübeck als genossenschaftlich organisierte Bank ein stabiler Partner in der Region ist. Alle Mitglieder profitieren von einer engen Kundenbindung, der Mitbestimmung und einer jährlichen Dividendenzahlung“, so Vorstandsmitglied Christian Mehrens.

Das Vorstandsduo Christian Mehrens und Bernhard Rogge ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Foto: Volksbank Lübeck

Das Vorstandsduo Christian Mehrens und Bernhard Rogge ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Foto: Volksbank Lübeck


Text-Nummer: 159551   Autor: Volksbank/red.   vom 24.06.2023 um 15.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]