Der Fischbrötchen-Mann als Kunstobjekt

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 07.07.2023, 08.11 Uhr: Das Kinder- und Jugendprojekt „Fahnenmeer“ (Wir berichteten) nimmt Gestalt an. Die Travemünder Künstlerin Inga Prasse ist in Lübecker und Ostholsteiner Schulen unterwegs und gestaltet die 1,20 mal 3,00 Meter langen Kunstwerke gemeinsam mit den Kindern. Darauf ist auch eine Werbeikone der Lübecker Bucht zu sehen: Der Fischbrötchen-Mann.

Bild ergänzt Text

Diese Woche war Künstlerin Inga Prasse in der Oberschule zum Dom (OzD). Auf einer der Fahnen des Innenstadt-Gymnasiums sind gleich mehrere Lübsche Wahrzeichen zu sehen: Die sieben Türme als Schattenriss, der Hanseschiff-Nachbau „Lisa von Lübeck“, ein klassischer Strandkorb – und der Fischbrötchen-Mann.

Rechts und links ein Fischbrötchen in der Hand scheint Alia Alam alias „Der Fischbrötchen-Mann“ seine Hymne auf den Küsten-Snack zu trällern.

Bild ergänzt Text

Weitere Fahnen entstehen in der Stadtschule Travemünde, im Ostsee-Gymnasium Timmendorfer Strand, am Johanneum und am Katharineum. Die letzten zwei sollen dann von jungen Besuchern der Segel-Großveranstaltung „Travemünder Woche“ bemalt werden. Insgesamt ein Dutzend Fahnen sollen nach Auskunft des Kunstvereins dann vom 01.08.2023–16.08.2023 den Masten vor den Strandterrassen wehen. Darunter auch die mit dem Portrait des Fischbrötchen-Mannes.

Der Travemünder „Fischbrötchen-Mann“ ziert neben anderen Lübecker Wahrzeichen eine Fahne der Oberschule zum Dom (OzD). Fotos: Inga Prasse

Der Travemünder „Fischbrötchen-Mann“ ziert neben anderen Lübecker Wahrzeichen eine Fahne der Oberschule zum Dom (OzD). Fotos: Inga Prasse


Text-Nummer: 159858   Autor: Helge Normann   vom 07.07.2023 um 08.11 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]