Trauer um ehemalige Ministerpräsidentin Heide Simonis

Schleswig-Holstein: Archiv - 12.07.2023, 17.13 Uhr: Mit großer Trauer hat Ministerpräsident Daniel Günther auf den Tod von Heide Simonis reagiert. Die langjährige ehemalige schleswig-holsteinische Ministerpräsidentin und Ehrenbürgerin des Landes Schleswig-Holstein starb am Mittwoch, 12. Juli, im Alter von 80 Jahren in Kiel.

"Ich trauere um eine große Politikerin und um eine leidenschaftliche Schleswig-Holsteinerin", sagte Günther. Ihrer Familie sprach er sein tief empfundenes Mitgefühl aus. Heide Simonis habe mit ihrer Persönlichkeit, ihrem Engagement, ihrer Menschlichkeit und ihrer Geradlinigkeit Schleswig-Holstein noch liebenswerter gemacht. Er habe sie sehr geschätzt und respektiert. "Als Politikerin hat sie nie ein Blatt vor den Mund genommen, war aufrecht, offen und immer geradeaus. Dafür wurde sie von so vielen Menschen gemocht", sagte Günther. Die erste Ministerpräsidentin in Deutschland sei auch ein Vorbild für viele Politikerinnen gewesen. Als engagierte Verfechterin für die Rechte von Frauen und Kindern sowie für eine gute und gerechte Gesundheitsversorgung sei sie national und international hoch anerkannt.

Heide Simonis wurde am 4. Juli 1943 in Bonn geboren. Die Diplom-Volkswirtin lebte mit ihrem Mann Udo Simonis einige Jahre in Sambia und Japan. 1972 zogen sie nach Schleswig-Holstein. In Kiel arbeitete Heide Simonis bis 1976 als Berufsberaterin beim Arbeitsamt. Von 1976 bis 1988 war sie Mitglied des Deutschen Bundestags. Von 1992 bis 2005 gehörte sie dem Schleswig-Holsteinischen Landtag an. 1988 wurde sie von Ministerpräsident Björn Engholm als Finanzministerin in das Kabinett berufen. Von 1993 bis 2005 war sie Ministerpräsidentin des Landes Schleswig-Holstein. Im Juni 2014 wurde sie zur Ehrenbürgerin des Landes Schleswig-Holstein ernannt.

Die Landesregierung wird in der Staatskanzlei (Düsternbrooker Weg 104, 24105 Kiel) ab Donnerstag, 15 Uhr, ein Kondolenzbuch auslegen, in das sich die Menschen eintragen können. Auch im Internet wird ein virtuelles Kondolenzbuch eingerichtet, das unter der Adresse www.schleswig-holstein.de/Kondolenzbuch erreichbar sein wird.

Die ehemalige Ministerpräsidentin Heide Simonis ist verstorben. Foto: JW/Archiv

Die ehemalige Ministerpräsidentin Heide Simonis ist verstorben. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 159992   Autor: Stk./red.   vom 12.07.2023 um 17.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]