Strohpresse brannte: B76 über drei Stunden gesperrt

Ostholstein: Archiv - 15.07.2023, 18.20 Uhr: Am Samstag gegen 13.40 Uhr meldeten Autofahrer eine Rauchentwicklung an der B76 zwischen Travemünde und Niendorf an der Ostsee. Die Einsatzkräfte entdeckten eine brennende Strohpresse. Das Feuer breitete sich auf dem ausgetrockneten Feld schnell aus.

Bild ergänzt Text

Die Polizei sperrte die B76 und leitete die Autos über Warnsdorf um. Die Feuerwehren aus Warnsdorf-Häven und Timmendorfer Strand mussten einen Flächenbrand in der Größe von fünf Fußballfeldern löschen. Sie forderten weitere Kräfte an und bekamen Unterstützung aus Pansdorf, Ratekau, Niendorf, Hemmelsdorf, Groß Timmendorf, Scharbeutz, Travemünde und von der Wache 1 der Berufsfeuerwehr Lübeck. Gegen 17.10 Uhr waren alle Glutnester erstickt und die Straßensperrung konnte aufgehoben werden. Verletzte gab es nicht. Nach Angaben der Polizeileitstelle kam es am Samstag zu zahlreichen Flächenbränden in Ostholstein.

Zwischen Travemünde und Niendorf kam es am Samstag zu einem großen Flächenbrand. Fotos: Helge Normann

Zwischen Travemünde und Niendorf kam es am Samstag zu einem großen Flächenbrand. Fotos: Helge Normann


Text-Nummer: 160052   Autor: VG   vom 15.07.2023 um 18.20 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]