Das Wetter wechselt auf norddeutschen Sommer

Lübeck: Archiv - 16.07.2023, 19.52 Uhr: Am Samstag war es mit bis zu 33 Grad im Schatten sehr heiß, am Sonntag blieb es mit maximal 24 Grad deutlich kühler. Und bei den angenehmen Temperaturen geht es auch weiter. Es ist oft bewölkt und auch einige Regenschauer sind möglich.

Bild ergänzt Text

Am Samstag war die Ostsee voller Badegäste. Das änderte sich am Sonntag. Das Baden war durch den starken Wind weniger angenehm, zumal die gelbe Flagge (baden und schwimmen gefährlich) und der rote Windsack (ablandiger Wind, keine aufblasbaren Freizeitgeräte verwenden) an den Masten hochgezogen waren. Dafür waren Promenaden und Außengastronomie gut besucht.

Bild ergänzt Text

Der Hochsommer ist erst einmal vorbei. Es bleibt bei Tageshöchsttemperaturen knapp über 20 Grad, in der Nacht sinken die Temperaturen auf frische zehn bis 15 Grad. Dabei gibt es immer wieder Wolken und einige Regentropfen. Für kommendes Wochenende zeigen die Prognosen viel Sonnenschein.

Bild ergänzt Text

Markante Wetterereignisse hält der Deutsche Wetterdienst für die kommenden Tage für gering wahrscheinlich. Nur für Süddeutschland werden noch heftige Gewitter erwartet.

Der Hochsommer ist erst einmal vorbei. Fotos: Karl Erhard Vögele

Der Hochsommer ist erst einmal vorbei. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 160058   Autor: red.   vom 16.07.2023 um 19.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]