Tag der offenen Kliniktür

Lübeck - St. Jürgen: Archiv - 06.09.2023, 07.49 Uhr: Das Zentrum für Integrative Psychiatrie (ZIP) des UKSH am Campus Lübeck öffnet am Freitag, 8. September, von 12:00 bis 17:30 Uhr seine Türen, um allen Interessierten einen Einblick hinter die Kulissen zu ermöglichen.

Unter dem Motto „Psychiatrie kennenlernen, Psychiatrie und Psychotherapie erleben“ laden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZIP Besucher ein, die Räumlichkeiten des ZIP zu besichtigen, unter anderem das Gebäude der Kriseninterventionsstation und der Notfallambulanz oder die psychiatrische Tagesklinik.

In Kleingruppen gibt es die Möglichkeit, einen Eindruck der vielseitigen Therapiemöglichkeiten zu bekommen, zum Beispiel den Einsatz von Virtual Reality bei Ängsten und Phobien. Weitere Informationen sowie das Programm unter Tag der offenen Kliniktür (uksh.de).

„Wir stellen fest, dass die Zahl der Frauen und Männer, die psychiatrische Hilfe in Anspruch nehmen in den vergangenen Jahren zugenommen hat. Mit dem Tag der offenen Kliniktür möchten wir zum einen die Hemmschwelle weiter abbauen, psychiatrische Hilfe auch schon in frühen Phasen von psychischen Beschwerden in Anspruch zu nehmen. Zum anderen möchten wir einen Einblick in die unterschiedlichen Behandlungsbereiche der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie ermöglichen und den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedensten Berufsgruppen und gesellschaftlichen Bereichen suchen“, sagt Prof. Dr. Stefan Borgwardt, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie.

Gesundheitsministerin Prof. Kerstin von der Decken betont: „Psychische Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, ist genau der richtige Ansatz. Für eine frühzeitige Behandlung brauchen wir spezialisierte Früherkennungszentren, deren Angebote ohne lange Wartezeiten leicht zugänglich sind. Ein solches Früherkennungszentrum gibt es bereits als Angebot am Zentrum für Integrative Psychiatrie. Mit Erfolg hat sich das Zentrum für Integrative Psychiatrie in Lübeck einem ganzheitlichen Krankheits- und Behandlungskonzept verpflichtet, in dem die Versorgung bedarfs- und leitlinienorientiert gestaltet ist und der betroffene Mensch und seine Familie im Mittelpunkt stehen. Das Land hat bereits erhebliche Anstrengungen unternommen, um das Zentrum für Integrative Psychiatrie zu modernisieren und weiter auszubauen. Den im Mai 2020 fertiggestellten Neubau des Bettenhauses hat das Land mit 5,4 Millionen Euro gefördert. Und für den Ausbau der Psychiatrischen Institutsambulanz, kurz PIA, haben wir noch einmal mehr als 2,7 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Ich freue mich, dass die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie und die tolle Arbeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Tag der offenen Kliniktür einer größeren Öffentlichkeit präsentiert werden.“

Mit dem Ausbau und der Modernisierung ist die enge Verzahnung von ambulanten, teilstationären und stationären Angeboten im sogenanntem Track-System weiter in den Mittelpunkt gerückt, so soll eine optimale Behandlungskontinuität gewährleistet werden. Zu den neuen Konzepten um offene Türen in der Psychiatrie gehört zudem die Einbindung von Patientinnen und Patienten in therapeutische Teams als Genesungsbegleiterinnen und -begleiter.

Anlässlich der Feierlichkeiten werden Gesundheitsministerin Prof. Kerstin von der Decken und Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau ab 13:00 Uhr Grußworte sprechen. „Psychische Krankheiten sind auch heute leider oft noch ein Tabu-Thema. Dabei leidet inzwischen fast jeder dritte Mensch im Laufe seines Lebens an einer psychischen Erkrankung. Gerade nach der Zeit unter dem Einfluss von Corona ist die Tendenz weiter steigend. Es ist also ein Thema, das uns alle angeht und dringend offen angesprochen werden muss. Daher ist es wichtig, Hemmschwellen für Hilfesuchende abzubauen und ineinandergreifende Maßnahmen und Behandlungsangebote auszubauen. Das neue Konzept der offenen Türen und der Neubau des ZIP sind ein wegweisender Schritt für eine optimale Begleitung von Betroffenen“, sagt Jan Lindenau, Bürgermeister der Hansestadt Lübeck.

Nach einem Impuls-Vortrag von Frau Prof. Undine Lang, Klinikdirektorin an den Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel, wird eine Podiumsdiskussion zum Thema „Akutpsychiatrie mit offenen Türen“ mit Vertreterinnen und Vertretern kooperierender Einrichtungen, der Polizei und Betroffenen, den Abschluss der Veranstaltung bilden.

Das Zentrum für Integrative Psychiatrie (ZIP) des UKSH am Campus Lübeck öffnet am Freitag, 8. September, seine Türen, um allen Interessierten einen Einblick hinter die Kulissen zu ermöglichen. Foto: Archiv

Das Zentrum für Integrative Psychiatrie (ZIP) des UKSH am Campus Lübeck öffnet am Freitag, 8. September, seine Türen, um allen Interessierten einen Einblick hinter die Kulissen zu ermöglichen. Foto: Archiv


Text-Nummer: 160915   Autor: Veranstalter/red.   vom 06.09.2023 um 07.49 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]