Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Veranstaltung zum Tag gegen Gewalt an Frauen

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 22.11.2023, 09.06 Uhr: Am 25. November wird weltweit der „Internationale Tag zur Beendigung der Gewalt an Frauen“ begangen. Auch in Lübeck finden zu diesem Thema zahlreiche Veranstaltungen statt. Bereits am Vortag des offiziellen Aktionstag lädt das Bündnis „Lübeck wird orange“ zu einer großen gemeinsamen Veranstaltung in die Musik- und Kongresshalle ein. Am Freitag, 24. November 2023, heißt es dort zwischen 17:00 und 19:00 Uhr „Von der Wut in die Kraft“. Der Eintritt ist frei.

Auf dem vielfältigen Programm stehen unter anderem ein Gespräch zwischen Elke Sasse, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck, und Natalie Lessin vom KiK Netzwerk bei häuslicher Gewalt. In einer „Speakers Corner“ können die Besucher der Veranstaltung über ihre eigenen Erfahrungen mit Gewalt sprechen. Während die Hip-Hop Tanzgruppe „Casa Crew“ und die Tänzerin Marie-Louise John das oft tabuisierte Thema Gewalt gegen Frauen in bewegte Performance übersetzen, findet Poetry Slammerin Marie Stamer dafür eindringliche Worte. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem interaktiven Drumcircle mit Helga Reihl.

Neben dem Programm informieren die Teilnehmer:innen des Aktionsbündnis „Lübeck wird orange“ an Infoständen über Schutz- und Hilfsangebote in Lübeck. Die digitale Ausstellung „Die Wut ist weiblich“ sowie die Videoinstallation „READ the SIGNS“, die Fotoaktion „Wir zeigen Gesicht: Lübecker stellen sich hinter die iranische Protestbewegung“ sowie eine Ausstellung über Kinderrechte laden zum Nachdenken ein. Das Autonome Frauenhaus bietet ein Kreativangebot an. Bei einer Mitmach-Aktion der Lübecker Stadtmüttern entsteht ein gemeinsames Kunstwerk gegen Gewalt. Ein Mahnmal aus 591 Paar Schuhen, aufgestellt vom Soroptimist International Club Lübeck / Bad Schwartau, soll an die Frauen erinnern, die im Jahr 2022 in Lübeck Opfer von häuslicher Gewalt wurden.

Für das Aktionsbündnis „Lübeck wird orange“ haben sich vor vier Jahren der Zonta Club Lübeck, der Soroptimist International Club Lübeck / Bad Schwartau, die Koordinationsstelle KiK Netzwerk bei häuslicher Gewalt mit dem Frauenbüro der Hansestadt Lübeck, den Frauenfachberatungsstellen und den Frauenhäusern und dem Evangelischen Frauenwerk Lübeck Lauenburg zusammengetan, um gemeinsam am Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen auf das Thema aufmerksam zu machen.

Die Farbe orange ist übrigens kein Zufall, sie ist die von der UN ausgewählte Farbe, die als Symbol für eine gewaltfreie Welt gilt. Passend dazu werden bei der UN-Kampagne „Orange the World“ weltweit wichtige Gebäude und Sehenswürdigkeiten in der Signalfarbe erleuchtet. Neben dem Holstentor sind es in diesem Jahr auch die Musik- und Kongresshalle, das Europäische Hansemuseum, das Theater Lübeck und das Willy Brandt-Haus, die sich bei der Aktion beteiligen und mit einer orangen Beleuchtung ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen.

Bereits am Vortag des offiziellen Aktionstag lädt das Bündnis „Lübeck wird orange“ zu einer großen gemeinsamen Veranstaltung in die Musik- und Kongresshalle ein. Foto: Archiv

Bereits am Vortag des offiziellen Aktionstag lädt das Bündnis „Lübeck wird orange“ zu einer großen gemeinsamen Veranstaltung in die Musik- und Kongresshalle ein. Foto: Archiv


Text-Nummer: 162468   Autor: Veranstalter/red.   vom 22.11.2023 um 09.06 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]